Die leckersten Wildrezepte unserer Leserinnen und Leser.

 

Sie möchten Ihr persönliches Lieblingsrezept veröffentlichen? Wir sind bereits gespannt! Schicken Sie uns Ihr bestes Wildrezept per E-Mail an rwj@lv.de oder per Post: Landwirtschaftsverlag, Redaktion Rheinisch-Westfälischer Jäger, 48084 Münster.

Seite 1

RWJ 04/2021: Rezept des Monats April

Wildschwein-Spareribs mit Kirsch-BBQ-Sauce

von Philip Karbus (auf dem Grill oder im Backofen).

ljv rdm 4-21 id144756

(für 2 Personen)

Zutaten

1 Bogen Wildschwein-Rippen
Gewürze: Salz, Pfeffer, brauner Zucker, geräucherte Paprika, Kreuzkümmel, Cayenne-Pfeffer, Ingwer

weitere Zutaten: 1 Gemüsezwiebel, 2 EL Tomatenmark, 2 EL Sauerkirsch- Marmelade, 200 ml Apfelsaft, 100 ml Honig, 2 Knoblauchzehen, ein Bund frische Petersilie, 50 ml Sojasauce, 50 ml Balsamico Rosso, 50 ml Limettensaft

 

Rippchen auf der Knochenseite von Silberhaut befreien, dazu einen Löffel mit flachem Stiel vorsichtig zwischen den ersten zwei Knochen direkt unter der Silberhaut einführen und diese vorsichtig vom Fleisch lösen, sobald ein Pack-Ende vorhanden ist, die Silberhaut von den Rippen ziehen, zum besseren Griff hilft ein Stück Küchenpapier.

 

Die Rippchen können nun oberflächlich gesalzen und mit einer Prise braunem Zucker bestreut werden, Gewürze etwa 15 Min. einwirken lassen.

 

Grill o. Backofen auf mittlere (indirekte) Hitze aufheizen (150 °C), beim Grill nach Belieben auch etwas Buchenholz oder Räucher-Chips zugeben.

 

Rippchen auf einem Rost oberhalb einer Abtropfschale rund 2 Stunden vorgaren/ räuchern, danach kommen sie mit dem Apfelsaft, abgetropftem Fett und etwas Pfeffer in einen Bräter mit Deckel, alternativ können sie auch dicht in Alufolie oder Metzgerpapier ein - geschlagen werden – wichtig ist, dass die Flüssigkeit nicht entweichen kann.

 

Rippchen mit dem Apfelsaft weitere 2 Stunden im Grill/Backofen dämpfen, danach sollte das Fleisch bereits durch leichtes Ziehen vom Knochen fallen – ansonsten noch etwas länger dämpfen.

 

 


BBQ-Sauce

Grundlage sind der Sud aus Apfel- u. Fleischsaft sowie das Fett. Sud in einen Topf geben, Tomatenmark, Sojasauce, Balsamico-Essig, Limettensaft, Honig, fein gewürfelte Zwiebeln, Knoblauch u. Kirsch-Marmelade hinzufügen, alles leicht köcheln lassen, mit Gewürzen nach Belieben abschmecken (etwa ein TL je Gewürz), Sauce einreduzieren, bis sie dickflüssig ist.

 

Grill oder Backofen auf höhere Temperatur einheizen (180 – 200 °C), Rippchen beidseitig mit BBQ-Sauce bestreichen und rund 30 – 45 Minuten weiter grillen, bis die Sauce karamellisiert, zwischendurch wenden, vor dem Anrichten noch einmal mit frischer Sauce glasieren.

 

Dazu eignen sich zahlreiche Beilagen wie Pommes frites, Knoblauchbrot, knackige Salate oder eine grobe Bierteig-Pasta (s. Foto).


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.