Seite 1

RWJ 07/2018: Rezept des Monats

Rehkeule „Abendansitz“

Alex Wodopia stellt ein Rezept für die Jagdhütte vor, das sich während eines Ansitzes zubereiten lässt! (aus dem Junge Jäger-Kochbuch, für 4 Personen)

rdm juli 3 id80214

Rezept des Monats August 2018.

Trockenmarinade (wird zu Hause vorbereitet)

Dazu je einen EL Paprikapulver rosenscharf und edelsüß, Senfsaat, Salz, 2 – 3 EL braunen Zucker, Pimentkörner fein mörsern u. mitnehmen.

 

Eine Rehkeule früh am Vormittag aus dem Froster holen und über den Tag/auf der Fahrt auftauen lassen. Vor dem Ansitz Dutch-Oven oder Bräter fetten und mit Scheiben von 2 Gemüsezwiebeln auslegen. Keule großzügig mit Trockenmarinade abreiben und auf die Zwiebeln legen. 600 g festkochende Kartoffeln und 200 g Karotten schälen, grob zerkleinern und neben die Keule legen. 1/2 Flasche Rotwein und 500 ml Brühe angießen, Marinade-Reste zugeben. Deckel drauf.

 

Vor dem Ansitz ins 200 – 230 °C heiße Feuer stellen, Ansitze dauern i. d R. ja etwa drei Stunden – das passt. Wenns etwas länger dauert, schadet das dem Essen nicht (Schmorgericht). Wieder an der Hütte 2 EL Tomatenmark und 100 ml BBQ-Sauce zugeben, Sauce andicken lassen und abschmecken. Fleisch aus dem Dutch-Oven holen, vom Knochen lösen, in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden, Sauce drauf und mit den Kartoffeln und Karotten servieren.

 

ljv seite 2 bild 0001

Wer etwas mehr Farbe am Essen mag, kann Schnittlauch oder Petersilie drüber streuen. Frühjahrsbärlauch ist auch toll!

 

Achtung: Reste nicht über Nacht im Dutch-Oven lassen! Die Keulenscheiben schmecken am nächsten Morgen auch sehr gut auf Brötchen/Brot nach dem Frühansitz.


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.