Seite 1

Aus RWJ 08/2019

Polpette al sugo

Fleischklößchen in Tomatensoße kennen Sie schon – nicht diese hier !

rdm 8-19 id117280

Rezept des Monats August 2019.

Zutaten für 4 - 6 Personen: 700 g Wildhack, 1 Ei, Salz, Pfeffer, 1 EL Fenchelsamen, 1 altes Brötchen, gutes Olivenöl, die geriebene Schale einer großen Zitrone (unbehandelt), 2 Knoblauchzehen u. eine Gemüsezwiebel (jeweils fein gehackt)

 

Zubereitung: 1 EL Fenchelsamen in etwas gutem Olivenöl anrösten, ein altes Brötchen im Mixer zu Brotkrumen zerkleinern und mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Gut mischen (nicht penibler als eine italienische Oma !). Salz und Pfeffer nach Geschmack zugeben, anschließend zu Bällchen (etwa 80 g) formen und in 1 EL guten Olivenöls nicht zu heiß rundum braten.

 

Für die Soße: 2 Dosen gehackte Tomaten, Salz & Pfeffer, glatte Petersilie, 1 ganze Zwiebel (geschält), 2 EL Oregano

 

Zubereitung: Die geschälte Zwiebel in Olivenöl rundum anrösten, gehackte Tomaten hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Oregano dazu geben. Petersilie erst zum Schluss zur Garnitur auf den Teller geben. Die Polpette können mit oder ohne Beilage genossen werden, wir empfehlen hausgemachte Linguine. Dazu p. P. 1 Ei mit 70 g Weizenmehl und 30 g Grieß vermengen, zu einem Teig kneten und 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend ganz dünn ausrollen und in Streifen schneiden. Wer keine Pasta-Maschine hat, nimmt einen Pizza-Roller o. Ä. Gesalzen werden Nudeln erst durch das Kochwasser, frische Pasta hat kürzere Garzeiten als getrocknete!

 

Am Ende die Soße ohne die Zwiebel (ganz !) zu den Polpette geben, etwa 15 Minuten auf mittlerer Hitze ziehen lassen und mit gehackter Petersilie garnieren. Dazu passt frisch geriebener Parmesan – buon appetito !

 

von Patrick Mayweg (Meister Lampe & Co.)

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.