Seite 1

RWJ 07/13: Frist bis 31. Juli verlängert

Fragebogen Naturschutzleistungen

Im Mai- und Juni-RWJ veröffentlichte der LJV den Fragebogen zu biotopverbessernden Maßnahmen 2011/12 – verbunden mit der Bitte, den ausgefüllten Fragebogen bis zum 15. Juni zurückzusenden. Wir brauchen diese wichtigen Informationen auch für Gespräche und Verhandlungen um das künftige Landesjagdgesetz in NRW.

Das Foto zeigt den Fragebogen des LJV NRW zu biotopverbesserte Maßnahmen, natur- und Artenschutzleistungen sowie ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit.

Der LJV-Fragebogen zu biotopverbesserten Maßnahmen, Natur-/Artenschutzleistungen und ehrenamtlicher Öffentlichkeitsarbeit.

Von ebenso großer Bedeutung sind die nachgewiesenen Daten und Fakten, um politische Absichten zur Wiedereinführung der Jagdsteuer abzuwehren, denn ein Grund zur Abschaffung der Jagdsteuer in NRW waren Naturschutzleistungen der Jäger in den Revieren.


Je eindrucksvoller wir diese Leistungen im Dienst der Gesellschaft und der Öffentlichkeit nachweisen können, umso stärker werden unsere Argumente sein.
Wenn sie noch einen ausgefüllten Fragebogen besitzen, schicken sie diesen bitte bis zum 31. Juli an die unten genannte Adresse, damit er für die Auswertung der 2011 und 2012 erbrachten biotopverbessernden Maßnahmen noch berücksichtigt werden kann.


LJV NRW
Gabelsbergerstr. 2, 44141 Dortmund
Fax.: 02 31/2 86 86 66,
E-Mail: info@ljv-nrw.de

 

| Eine Seite zum Wohle der Jagd |

| Download Fragebogen |

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.