Seite 1

RWJ 02/2019: Ministerium will Waffenrecht ändern

Schalldämpfer ohne Bedürfnisnachweis?

Das Bundesinnenministerium will den Erwerb und Besitz von Schalldämpfern erleichtern. Dazu soll das Waffengesetz geändert werden, sodass Schalldämpfer für Langwaffen künftig zur „jagdlichen Grundausstattung“ (§ 13 WaffG) gehören. Damit könnten sie von Jägern ohne weiteren Bedürfnisnachweis und gesonderte waffenrechtliche Erlaubnis erworben werden.

schalldämpfer 3 schutzhålle-neopren id85844

Das erklärte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums auf RWJ-Anfrage. Mit dem Entwurf reagiert das Ministerium auf die jagdrechtliche Zulassung von Schalldämpfern in etlichen Bundesländern und eine geänderte kriminalpolizeiliche Bewertung der Risiken für die öffentliche Sicherheit. Derzeit wird der Entwurf noch mit anderen Ministerien abgestimmt, anschließend werden die Bundesländer und Verbände wie der DJV angehört. Danach könnte die Regelung im Bundestag beschlossen werden und in Kraft treten.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.