Seite 1

Aus RWJ 04/2020

Jagdscheine werden weiter verlängert

Die Änderung des Waffengesetzes beinhaltet auch die zwingende Anfrage beim zuständigen Landesamt für Verfassungsschutz im Rahmen der Zuverlässigkeitsprüfung, auch wenn dazu keine spezifischen Anhaltspunkte vorliegen.

So kann es bei Jagd- und Waffenrechtsbehörden zu längeren Bearbeitungszeiten kommen – auch bei der Zuverlässigkeitsprüfung zur Verlängerung von Jagdscheinen. Daraufhin haben DJV und Landesjagdverband NRW deutlich und umgehend bei den zuständigen Ministerien auf die Problematik hingewiesen und festgehalten, dass Verzögerungen bei der Bearbeitung von Vorgängen nicht zulasten der Jäger führen dürfen.

In einigen Bundesländern bekannt gewordene deutliche Verzögerungen bei der Jagdscheinverlängerung gab es in NRW bisher nicht. Trotzdem empfiehlt es sich umso mehr, die Verlängerung seines Jagdscheins rechtzeitig zu beantragen.

 

Dr. Walter Jäcker
stv. Justiziar im Landesjagdverband NRW

Christian Junge
Referatsleiter Jagdwesen im LJV NRW

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.