Im Überblick: Die Jagdhaftplichtprämien 2014/2015 sowie die aktuellen Richtsätze zur Bewertung landwirtschaftlicher Kulturen.

RWJ 12/2018: Jagdhaftpflicht 2019/20

Richtig versichern!

Rein statistisch gesehen muss wieder ein Drittel aller Jäger zum 1. April 2019 seinen „grünen Lappen“ verlängern. Ohne den Nachweis einer gelösten Jagdhaftpflichtversicherung (JHV) läuft dabei nichts. Doch es gibt viel mehr als einen Grund, warum jeder Jäger wenigstens dies eine Mal genauer auf seine eigene Versicherung schauen sollte – und zwar nicht nur auf die Kosten dafür.

 weiterlesen

RWJ 10/2018: Tabellen zur Berechnung von Wildschäden in NRW

So viel kostet Ihr Wildschaden

Trockenheit und hohe Temperaturen führten 2018 bei zahlreichen landwirtschaftlichen Kulturen zu deutlich niedrigeren Erträgen als im langjährigen Durchschnitt, die Erzeugerpreise stiegen deutlich an.

 weiterlesen

RWJ 10/2017: Tabellen zur Berechnung von Wildschäden in NRW

So viel kostet Ihr Wildschaden

Analog den Gepflogenheiten in Deutschland veröffentlicht die Landwirtschaftskammer NRW die folgenden Richtsätze (durchschn. Erzeugerpreise frei erster Erfassungsstufe, inkl. 10,7 Prozent MwSt./Ernte 2017). Durch sich schneller verändernde Märkte und größere Preisschwankungen wird es zunehmend schwieriger, die Preissituation genau zu berücksichtigen, zumal Richtsätze nur einmal im Jahr als Orientierungswerte herausgegeben werden (aktuelle Erzeugerpreise Fachbereich Markt der LWK NRW www.agrarmarkt-nrw.de).

 weiterlesen

RWJ 12/2016: Jagdhaftpflicht-Versicherung 2017/18

Neue Risiken, neue Urteile, alter Ärger …

Auch im nächsten März müssen rund 100 000 Jagdscheine verlängert werden. Dazu muss man den Abschluss einer gültigen Jagdhaftpflichtversicherung nachweisen. Seit über zwei Jahrzehnten checkt der RWJ unabhängig für Sie die Versicherer.

 weiterlesen

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.