Seite 1

Aus RWJ 01/2020

Philosophie vom Hochsitz

Jeder Jäger sollte sich ernsthaft mit der Frage auseinandergesetzt haben, „warum“ er jagt.

titelphilosophie id133473

Denn in der Diskussion mit interessierten Freunden oder jagdkritischen Bekannten sollte man ehrlich argumentieren. Vorgeschobene Argumente lassen sich entlarven. In seinem Buch „Philosophie vom Hochsitz“ erläutert Dieter Stahmann anhand von 32 Standpunkten gut verständlich, warum wir Menschen auf die Jagd gehen – und warum das in Ordnung ist, sofern Regeln der Waidgerechtigkeit eingehalten werden. Man muss keineswegs Philosophie studiert haben, um den Ausführungen Stahmanns folgen zu können. Jeder Abschnitt ist nur wenige Seiten lang und lässt sich gut nachvollziehen. Das Buch sei daher allen Jägern, die jagen und nicht nur Wildbestände managen wollen, ans Herz gelegt. Denn gehen wir wirklich auf die Jagd, um Wildschäden zu verhüten? Pachten wir aus altruistischen Motiven für viel Geld ein Revier? Vielmehr handelt es sich dabei doch um nützliche und wichtige Begleiterscheinungen der Jagd.

 

Der wahre Grund, im Sommer vor Tau und Tag aufzustehen und im Winter bei Eiseskälte auf dem Hochsitz auszuharren, ist wohl eher der uns innewohnende, uralte Beutetrieb.

 

Dieter Stahmann,

Softcover,

160 S., mehrere Abb.,

ISBN: 978-3-946324-16-4,

Nordwest Media,

Preis 17,50 €

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.