Eröffnung der NRW-Wildwochen 2019 auf der Anuga

Klimaneutraler Fleischgenuss – mit Wild aus der Region!

Der Auftakt der NRW-Wildwochen 2019 fand Anfang Oktober auf der weltgrößten Nahrungs- und Genuss-Messe Anuga in Köln statt.

 

weiterlesen

Jagd-Sabotage rund um den Hambacher Forst

Last Man Standing

Seitdem Umweltaktivisten den Hambacher Forst besetzt halten, nehmen im Umfeld Übergriffe auf Jäger und ihre Einrichtungen zu.

 

weiterlesen

Rezept von Sternekoch Oliver Röde

Zweierlei vom Reh

Zur Eröffnung der NRW-Wildwochen servierte Sternekoch Oliver Röder zweierlei vom Reh.

 

weiterlesen

34. internationaler Kongress der Wildbiologen in Kaunas

Klimawandel und Wildtiere

Der 34. Kongress der International Union of Game Biologists (IUGB) fand Ende August 2019 in Kaunas (Litauen) statt.

 

weiterlesen

Willkommen auf der Website des Rheinisch-Westfälischen Jägers! Jagdfreunde und Naturliebhaber finden hier interessante Themen rund um Jagd, Hund, Wild- und Naturschutz.

 

RWJ 11/2019: Editorial

Rechtsfreie Räume

Anfang Mai 2019: In den vergangenen Monaten sind rund um den Hambacher Forst mehrere Hundert Reviereinrichtungen zerstört worden, manchmal in einer einzigen Nacht über 80 – vermutlich durch militante Aktivisten aus dem berüchtigten Camp.

 weiterlesen

RWJ 11/2019: Herausforderung für Waldbesitzer und Jäger

Mammutaufgabe Waldumbau waidgerecht unterstützen

Stürme und Trockenheit haben den Wald massiv geschädigt. Jetzt muss der Umbau zu stabilen Mischwäldern gelingen. Dabei sind die Waldbauern auf die Unterstützung der Jäger angewiesen. Ein Ortstermin in Ostwestfalen zeigt, wie Waldeigentümer und Jagdpächter auf Augenhöhe zusammenarbeiten können.

 weiterlesen

RWJ 11/2019: Teil III: In-Rohr-Fangsysteme

Fallensysteme zum Einsatz in Kunstbauten

Manch Fang-Systeme muss man nicht beködern – wie man darin Prädatoren überlistet, indem man sich ihr Sozialverhalten zunutze macht, erläutert Fangjagd-Experte Holger Fiedler im dritten Teil unserer Serie.

 weiterlesen

RWJ 11/2019: LJV-Plakat-Aktion im November

Augen auf bei Weihnachtsspenden !

Wir berichteten an anderer Stelle über kriminelle Auswüchse rund um die Proteste im Hambacher Forst, unbescholtene Jäger traf es dabei besonders hart. Rund 250 Hochsitze wurden bisher zerstört, von den Verantwortlichen der Demonstrationen hat sich keine einzige Organisation von derlei Straftaten distanziert.

RWJ 11/2019: Gedanken einer Jägersfrau

„Dem Herzen mal Luft machen“

Ich bin eine Jägersfrau, keine Jägerin. Ich bin dem Hegen und Pflegen aufgeschlossen und helfe gern beim Hochsitzbau oder gehe als Treiber mit auf die Drückjagd. Das ist interessant und mit meinem Mann Zeit zu verbringen, ist mir wichtig.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.