Afrikanische Schweinepest in Deutschland

Kommt die Seuche auch zu uns?

Es war nur eine Frage der Zeit, eine Frage nach dem Wann und Wo. Jetzt steht fest: Die ASP ist in Deutschland angekommen. Zu Redaktionsschluss gab es bereits 20 vom Friedrich-Loeffler-Institut bestätigte Fälle.

 

weiterlesen

Revierbewirtschaftung digitalisieren

Zettelwirtschaft adé

Jeder Vorgang, der sich digitalisieren lässt, wird schon bald auch über digitale Arbeitsschritte erfolgen. Das gilt auch für das Führen von Streckenlisten im Jagdrevier. Thomas Rödding hat dafür digitale Strukturen aufgebaut.

weiterlesen

NRW-Wildwochen

Wildbret extrem nachgefragt

Bereits in den Sommermonaten stellte der Landesjagdverband eine steigende Nachfrage nach Wildbret fest. Auch die Medien interessieren sich aktuell stark für Wildfleisch, das ja augenscheinlich unter besten Bedingungen für Mensch und Tier gewonnen wird.

weiterlesen

Eine Waldbegehung im Siebengebirge

Jagd und Forst auf Augenhöhe

Im Rahmen der Deutschen Waldtage 2020 wurde Ende September auf mehr als 500 Veranstaltungen deutschlandweit über den Wald und seine Zukunft diskutiert. Dabei gings natürlich auch um den Waldumbau und die Jagd – dass so etwas auf Augenhöhe geht, zeigte ein Besuch am Rhein.

weiterlesen

Willkommen auf der Website des Rheinisch-Westfälischen Jägers! Jagdfreunde und Naturliebhaber finden hier interessante Themen rund um Jagd, Hund, Wild- und Naturschutz.

 

RWJ 11/2020: Editorial

Mitgliederversammlung Anfang 2021 online

Unverhofft kommt oft – nun war es also im Oktober an dieser Stelle doch noch nicht mein Abschieds-Editorial. Das liegt daran, dass wir die für den 30. Oktober in Bielefeld geplante und bereits einmal verschobene Mitgliederversammlung coronabedingt erneut absagen mussten.

 weiterlesen

RWJ 11/2020: Aktuelle Situation in Brandenburg

Afrikanische Schweinepest nicht unter Kontrolle

Eine schnelle Eindämmung der ASP in Brandenburg ist nicht zu erwarten. Untersuchungen des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) zeigen, dass das Virus bereits mindestens vier Wochen vor dem ersten Fund eingeschleppt wurde – was die Bekämpfung der Seuche erschweren dürfte.

 weiterlesen

RWJ 11/2020: 130 bestätigte Rudel in Deutschland

Neuer Wolf in der Hohen Mark

Die Zahl der in Deutschland lebenden Wolfsrudel ist nur einem Jahr um etwa 20 Prozent gestiegen. Im Untersuchungszeitraum wurden bundesweit fast 130 Rudel gezählt. Das sind 34 Wolfspaare sowie 10 territoriale Einzeltiere
mehr als im Vorjahr. Auch in NRW steigt die
Zahl der Grauhunde.

 weiterlesen

RWJ 11/2020: Herausragendes Projekt im Kreis Warendorf

Landwirte im Münsterland hegen heimisches Niederwild

Hinter dem etwas sperrigen Namen Warendorfer Landnutzer arbeiten für Naturschutzzwecke und Biodiversität (kurz W-Land) steckt ein bislang einmaliges Projekt zur Niederwildhege, bei dem Landwirte und Jäger unterstützt vom Kreis und zwei Volksbanken eng zusammenarbeiten.

 weiterlesen

RWJ 11/2020: Bisam, Nutria und Kormoran

Kein Wild – trotzdem jagbar

Jäger dürfen Bisam, Nutria und Kormoran in NRW unter Beachtung gewisser gesetzlicher Regelungen erlegen, auch wenn diese Arten nicht als Wild gelten. Wir zeigen, was Sie beachten müssen.

 weiterlesen

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.