Jagdoptik unter die Lupe genommen.

RWJ 05/2022: Blaser B2 Zielfernrohr 2-12x50, CM-Adapter und Liemke Luchs-1

Nachtjagd-Komplettlösung

Das klassische Optikset zur Nachtjagd auf Sauen besteht in der Regel aus Zielfernrohr, Nachtsichtgerät und Montageadapter zur Verbindung der beiden. Dabei lassen sich alle möglichen Fabrikate kombinieren. Blaser bietet jetzt dazu eine Komplettlösung mit genau aufeinander abgestimmten Komponenten.

 weiterlesen

RWJ 03/2022: Zielfernrohr Professor Optiken 2,5-15x50

Ein neuer Mitspieler

Seit einigen Monaten bietet Professor Optiken Zielfernrohre, Ferngläser und Wärmebildkameras im mittleren Preisbereich an – hergestellt in Fernost und auf den ersten Blick modern und wertig. Wir haben das Zielfernrohr Ammersee 2,5-15x50 getestet.

 weiterlesen

RWJ 02/2022: GPO Spectra 3-15x56

Preisbrecher mit Vollausstattung

Spectra heißen die neuen Zielfernrohre von GPO (German Precision Optics) – vom Drückjagdüber hochvergrößernde Long-Range- bis zum lichtstarken Dämmerungsmodell ist alles dabei. Wir haben das 3-15x56 ausgiebig getestet.

 weiterlesen

RWJ 02/2022: Blaser Optik-Linie B2

Spezielle Vorsatz-Zielfernrohre

Mit kompakter Bauweise und robuster Verarbeitung ist Blasers neue Zielfernrohre-Linie B2 speziell auf die Verwendung mit Vorsatzgeräten abgestimmt.

 weiterlesen

RWJ 05/2021: Leica Fortis 6 2 –12 x 50

High-End- Mittelklasse

Die Magnus-Modelle von Leica mit 6,3-fach-Zoom genießen einen guten Ruf als Hochleistungs-Zielfernrohre – entsprechend hoch ist aber auch ihr Preis. Günstiger ist die Visus-Serie mit 4-fach-Zoom. Dazwischen platzierte Leica die Fortis -Reihe mit 6-fach-Zoom, wir haben das 2 –12 x 50 getestet.

 weiterlesen

RWJ 11/2020: Drückjagd-Zielfernrohr MAK pro 1-6x24

Gelungene Premiere

Montagespezialist MAK, der in den letzten Jahren schon einige Rotpunktvisiere auf den Markt brachte, steigt jetzt auch bei Zielfernrohren ein. Erstes Modell ist ein Drückjagdglas mit kompakten Abmessungen und robuster Bauweise – wir haben den Neuling daher auf einer Großwildbüchse getestet.

 weiterlesen

RWJ 08/2020: Swarovski Z 8i 3,5 - 28 x 50

Weitschuss-Zielfernrohr zum Jagen

Swarovskis Z8-Serie umfasste bisher fünf Modelle mit Achtfach-Zoom, jetzt kommt mit dem 3,5 - 28 x 50 ein jagdliches Long-Range-Zielfernrohr hinzu.

 weiterlesen

RWJ 03/2020: Minox 3 - 15 x 56

Nachtjagd-Spezialist

Die neuen Minox Zielfernrohre mit 5-fach Zoom werden in Wetzlar gebaut. Dabei legt man großen Wert auf lichtstarke Optik und bestes Einblickverhalten – wir haben das größte Modell getestet.

 weiterlesen

RWJ 12/2019: Dörr Milan XP 4i 3 - 15 x 50

Discounter-Optik unter der Lupe

Universal-Zielfernrohre zur Jagd bei schlechtem Licht, Pirsch und gelegentlich bei Bewegungsjagden reißen schnell ein großes Loch in die Jagdkasse und übersteigen schnell den Preis der Waffe. Kann man auch erfolgreich mit „Discount- Optik“ jagen? Wir haben ein Dörr Milan 3 ‒15 x 50 geführt, für gerade mal 529 €.

 weiterlesen

RWJ 10/2019: Optimale Optik für Bewegungsjagden

Rotpunktvisier oder Drückjagd-Zielfernrohr?

Um flinke Wutzen sicher zu treffen, ist nicht nur viel Übung, sondern auch eine darauf abgestimmte Ausrüstung nötig. Bei der Zieloptik gehen die Meinungen auseinander, was ist besser – Rotpunktvisier oder spezielles Drückjagd -Zielfernrohr ? Wir fassen zum Aufgang der Saison Vor- und Nachteile der Alter nativen unter jagdpraktischen Gesichtspunkten zusammen.

 weiterlesen

RWJ 08/2019: Noblex V 6 2 - 12 x 50

Universell und lichtstark

Zielfernrohre mit 50 mm-Objektiv, hohem Zoomfaktor und geringer Anfangsvergrößerung gelten als Universalmodelle für fast jede Jagdgelegenheit. So ein Alleskönner kommt auch von Noblex, besser bekannt unter dem alten Markennamen Docter Optik – wir haben das V 6 2 - 12 x 50 getestet.

 weiterlesen

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.