Seite 1

RWJ 11/2021: Haarseuche bei Rehwild

Haarverlust – aber wovon?

Im Frühjahr 2021 wurden in mehreren Revieren einzelne Rehe mit auffällig haarlosen Körperstellen beobachtet. Neben einem Juckreiz durch Parasitenbefall wurde die sogenannte Haarseuche als Ursache für die Probleme vermutet.

FoSt

Aufnahmen einer Wildkamera: Vor allem der Bock links zeigt haarlose Stellen am Träger mit unklarer Ursache.

Der vollständige Artikel steht den Mitgliedern des Landesjagdverband NRW zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich mit Ihrer Mitgliedsnummer und ihrem Kennwort ein.

Sie sind noch kein Mitglied im Landesjagdverband NRW ?
Beantragen Sie jetzt Ihre Mitgliedschaft: zur Anmeldung.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.