Aktuelle Meldungen aus Forschung und Praxis.

RWJ 11/2019: 34. internationaler Kongress der Wildbiologen in Kaunas (LT)

Klimawandel und Wildtiere

Der 34. Kongress der International Union of Game Biologists (IUGB) fand Ende August 2019 in Kaunas (Litauen) statt, der Internationale Ring der Jagdwissenschaftler wurde 1954 in Düsseldorf gegründet.

 weiterlesen

RWJ 10/2019: Waschbär-Spulwurm auf Menschen übertragbar

Unappetitliche Probleme

Mittlerweile haben sich Waschbärpopulationen in allen Bundesländern etabliert. Da einige ihrer zahlreichen Krankheitserreger auch Menschen gefährden können, sind im Umgang mit dem Kleinbären einige Schutzmaßnahmen zu beachten.

 weiterlesen

RWJ 08/2019: Rotwild und Biodiversität

Auch Losung hat einen Wert

Rotwild nimmt durch Losung und die Strukturierung der Vegetation eine zentrale Schlüsselrolle zur Verbreitung bestimmter Käferarten ein – und leistet damit auch einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität.

 weiterlesen

RWJ 06/2019: Niederwildsymposium in Rheinland-Pfalz

Biodiversität in Feld & Wiese

In Mainz trafen sich rund 400 interessierte Teilnehmer, um über gemeinsame Ansätze für Jagd, Landwirtschaft, Naturschutz und Politik zu diskutieren.

 weiterlesen

RWJ 05/2019: Zum 90. Todestag des großen Jagd-Autors

Raesfelds Gedanken – Herausforderung bis heute

Zur Jagdkunde zählt auch die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Waidwerks. Vor diesem Hintergrund erinnert die Forschungsstelle an Gedanken des berühmten Ferdinand von Raesfeld aus dem 19. Jhd., die bis heute aktuell sind.

 weiterlesen

RWJ 01/2019: Zum Start ins neue Jahr

Revier als Wildlebensraum erleben

Pflanzen bestimmen das jahreszeitlich wechselnde Angebot an Äsung und Deckung im Revier, wachsen fast überall, sind nicht mobil und zeigen uns mit ihrer Entwicklung den Jahreskalender der Natur, auch wenn wir nicht ständig im Revier sein können. Von daher lohnt es sich, sie aufmerksam zu beobachten.

 weiterlesen

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.