Seite 1

Aus RWJ 08/2019

Zum Tod von Hans-Reiner Schäfer

Der Landesjagdverband NRW und die KJS Oberberg trauern um Hans-Reiner Schäfer, Ehrenvorsitzender der KJS Oberberg, der am 12. Juli im Alter von 82 Jahren verstarb.

h.-r.-schäfer id118433

Hans-Reiner Schäfer hat sich große Verdienste um die Jägerschaft erworben. Er war von 1977-92 Hegeringleiter in Marienheide und von 1984 bis 2004 Vorsitzender der Kreisjägerschaft. Unter seinem Vorsitz hat die Kreisjägerschaft Naturschutzgebiete an Wiehl und Wipper gekauft und den Schießstand Talbecke ausgebaut. Dem LJV-Präsidium gehörte er von 1989 bis 2000 an. Mit großem Engagement und Kompetenz brachte er sich als Fachberater für jagdliches Schießen in die Arbeit des Verbandes ein und gehörte in dieser Funktion auch dem DJV-Expertenpool an. Darüber hinaus war er Mitglied des LJV-Niederwildausschusses und vertrat den LJV im Beirat der Forschungsstelle. Mit der LJV-Verdienstnadel in Gold wurde Hans-Reiner Schäfer 2004 die höchste Auszeichnung unseres Verbandes zu teil.

 

Wir trauern um einen Kameraden und Freund, der sich als engagierter Fürsprecher in besonderer Weise für die Jagd und unseren Verband verdient gemacht hat und werden Hans-Reiner Schäfer ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Ralph Müller-Schallenberg

Landesjagdverband NRW

 

Manfred Kind

Kreisjägerschaft Oberberg

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.