Seite 1

RWJ 01/2016: KJS Paderborn

Preisgeld aus Naturschutzpreis in die Zukunft investiert

Der Hegering Altenbeken erhielt 2013 den Naturschutzpreis der KJS Paderborn. Im Vorstand war klar, dass das damit verbundene Preisgeld für eine weitere Naturschutzmaßnahme eingesetzt werden sollte.

rr-detmold-pb

Fleißige Helfer – Katja und Harald Ullrich, Wilfried Appelhans, Detlef Lange, Annette und Friedhelm Nolte, Marc Striewe (v. l.), auf dem Foto fehlen Robert und Sebastian Füller sowie Ewald Pelizäus.

Da die Gemeinde Altenbeken einen Ausgleich durch neu gepflanzte Obstbäume leisten musste, lag es nahe, die Interessen zu bündeln und eine gemeinsame Maßnahme vorzunehmen. Die Gemeinde hob die Pflanzgruben aus, lieferte Boden an und stellte dem Hegering Holzmaterial zur Baumanbindung zur Verfügung. Der Hegering erwarb 10 Apfel- und je fünf Birnen- und Pflaumenbäume – alles alte und standortgerechte Sorten. Die Bäume wurden zur Pflanzung zurückgeschnitten, gewässert, an Dreiböcken befestigt und vor Verbiss geschützt. Durchgeführt wurde die Anpflanzung an einem unbefestigten Feldweg nördlich der Reithalle Schwaney, wo schon einige Obstbäume vorhanden sind. Die Jugendpflege der Bäume samt Überprüfung der Anbindungen übernimmt in den nächsten Jahren der Hegering.

 

Die Anpflanzung liegt im Revier Schwaney III. Der zuständige Jagdpächter Friedhelm Nolte unterstützte die Pflanzaktion tatkräftig und stellte für die Arbeiten verschiedene Fahrzeuge und Geräte zur Verfügung. Die Allgemeinheit und die Natur werden in den nächsten Jahren im wahrsten Sinne des Wortes die Früchte dieser Maßnahme ernten können. Der Vorstand des HR Altenbeken bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde, die tatkräftige Unterstützung des Jagdpächters und die Hilfe der Mitglieder.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.