Seite 1

RWJ 01/2015: Im Zeichen der Traubeneiche

Jäger und Kinder pflanzen Baum des Jahres

Ende Oktober trafen sich etwa 15 Kinder des Waldkindergarten Nachrodt- Wiblingwerde mit Erziehern und Eltern am Waldlehr- und Erlebnispfad des Hegering Altena in Wiblingwerde, um auf Einladung der Märkischen Jäger eine Traubeneiche, den Baum des Jahres 2014 zu pflanzen. In Matschhosen und mit kleinen Schaufeln trafen sie auf Maria Watermann, die Vorsitzende der Märkischen Kreisjägerschaft Gäste, Vertreter der Politik, die Bürgermeisterin und Jagdhornbläser.

rwjvorort traubeneiche b-d-jahres waldlehrpfad

Kinder bei der Aktion

Auf einer Lichtung warteten einige trocken gewordene Traubeneichen schon auf Nachwuchs. Nach der Begrüßung traten die Kinder in Aktion – eifrig bedeckten sie die Wurzeln der Eiche mit Erde, gossen sie und legten Moosplanken darüber, um dem Feuchtigkeitsverlust entgegenzuwirken. Zum Schluss wurde der Baum an drei Pfählen gesichert. Ein Schild bescheinigt, dass diese Traubeneiche von Kindern gepflanzt wurde. Jeder kleine Helfer erhielt noch eine Traubeneichel, die in vorbereitete Pflanztöpfe kamen und am Waldkindergarten wachsen sollen. So kann man dort die Entwicklung des Baumes vor Ort genau beobachten.

 

rwjvorort pflanzung

Pflanzaktion

Außerdem bat die Kreisjägerschaft die Kinder, als Baumpate für die Traubeneiche zu fungieren und regelmäßig den Waldlehrpfad zu besuchen, um ihr Wachstum zu verfolgen. Als kleines Zeichen erhielten die Kinder noch einen Button der Traubeneiche von der Stiftung Baum des Jahres, danach waren Kinder und Gäste zu Kuchen und Plätzchen eingeladen.


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.