Seite 1

RWJ 02/2014: Biotophegepreis 2013

Hellenthaler Jäger - pflegen und schützen eine Bachaue

Im Rahmen einer kleinen Serie stellen wir verschiedene Projekte vor, die sich um den Biotophegepreis 2013 bewarben – diesmal geht es um ein mehr als 20-jähriges Engagement von Jägern in der Eifel.

bhp-1

Die verbuschte einen Hektar große Talwiese wurde durch Mitglieder des Hegerings Hellenthal vor über 20 Jahren freigestellt.

Der Hegering Hellenthal (KJS Euskirchen) betreibt seit rund 20 Jahren auf einer angepachteten Bachaue von rund einem Hektar eine intensive Biotoppflege zur Erhaltung und Wiederansiedlung seltener Tier- und Pflanzenarten.

 

bhp-3

.und wird seitdem jährlich Ende Juli gemäht. Dadurch können sich, umgeben von sonst dichtem Wald zahlreiche Tier- und Pflanzenarten ansiedeln.

Es handelt sich um ein Seitental des Preth-Tals zwischen den Orten Ramscheid und Miescheid. Dieses Areal war seinerzeit von totaler Verbuschung durch Mitglieder des Hegerings Hellenthal freigestellt worden. Seit dieser Zeit wird die Talwiese jährlich Ende Juli gemäht.

 

Der Lohn von Schweiß und Einsatz zeigt sich über das Jahr, wenn man durch die Wiesen streift und sieht, was sich an Vielfalt in der Flora – mal klein, mal größer – mittlerweile dort angesiedelt hat.

 

LJV NRW

 


Biotophegepreis 2013

Mehr zum Thema


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.