Seite 1

RWJ 12/2018: HR Everswinkel (WAF)

Verantwortung gegenüber der Natur

Jäger stellen den Schutz von Wild und Natur bei der traditionellen Hubertusmesse in den Mittelpunkt ihres Handels.

hubertusmesse everswinkel 2018 id95293

Für die feierliche Hubertusmesse hatten die Everswinkler Jäger die St.-Magnus- Kirche festlich geschmückt. Im Anschluss luden sie alle interessierten Bürger in den Gasthof Arning ein.

Der heilige Hubertus, der Schutzpatron der Jägerschaft, war am vergangenen Sonntag Veranlassung, eine Hubertusmesse in der St.-Magnus-Kirche in Everswinkel zu feiern. Im Anschluss fand ein gemütlicher Ausklang im Gasthof Arning statt. Der Hegering Everswinkel schmückte für dieses Ereignis die Kirche herbstlich mit einigen jagdlichen Trophäen und Präparaten. Zahlreiche gläubige Bürger nutzten diese Messe, um auch den Jagdhornbläsern aus Everswinkel zu lauschen. Thematisch orientierte sich der Gottesdienst an das unverzichtbare Beziehungsgeflecht zwischen Mensch, Konsumverhalten und Natur.

 

Hegeringleiter Josef Thiemann erinnerte daran, dass die Erde nur eine Leihgabe ist, die es stets zu schützen gilt und der man sich verantwortungsbewusst gegenüberstellen sollte. An die Verantwortung der Jägerschaft gegenüber der Natur, nämlich den Ausgleich zwischen Wild und Landschaft zu schaffen sowie eine Biotoppflege zu betreiben, erinnerte Josef Thiemann ebenso. Das bloße Erlegen des Wildes stehe dabei hinter der Hege und Pflege der Natur. Der Hegering Everswinkel lud anschließend alle interessierten Bürger in den Gasthof Arning ein, um Fragen bezüglich der Jägerschaft zu beantworten und den Nachmittag gemütlich ausklingen zu lassen. Geri Heitmann

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.