Seite 1

RWJ 08/2015: Rahden (MI)

Jäger gestalten Vater-Kind-Nachmittag im nördlichsten Kindergarten von NRW

Ende April erlebten zahlreiche Kinder mit ihren Vätern einen interessanten Nachmittag in der Natur. Die Leiterin des evangelischen Kindergarten Pr. Ströhen („Rahden/MI“) hatte zwei Väter aus der örtlichen Jägerschaft gebeten, den diesjährigen Vater-Kind-Nachmittag als Naturspaziergang zu gestalten.

dsc 0347a

Die Freude steht den kleinen Naturforscher beim Vater-Kind-Nachmittag ins Gesicht geschrieben.

Dazu trafen sich die Erzieherinnen und 28 Kinder mit ihren Vätern bei bestem Frühlingswetter – eine Superresonanz für eine Einrichtung mit rund 50 Kindern.

Nach kurzer Begrüßung gings mit Ferngläsern und Lupen in den Wald. Es wurde an jungen Trieben der Traubenkirsche gerochen, Rote Waldameisen entdeckt und in morschem Holz nach kleinen Tieren gesucht. Wildwechsel wurden genauso gezeigt und erklärt, wie der Unterschied zwischen Rupfung und Riss. Ziel war eine große Dachsburg mit vielen Einfahrten und einem Durchmesser von über 20 m. Von den Ausmaßen waren nicht nur die Kinder beeindruckt, auch die Väter waren überrascht, welche Größe solche Baue erreichen können. Auf dem Rückweg wurden auf einem Waldweg noch Fährten und Spuren von Reh und Fuchs entdeckt. Zurück am Sammelpunkt wurden Präparate und Abwurfstangen erklärt und Wildtier-Sticker verteilt. Trotz des anstrengenden Marsches gabs immer noch viele Fragen.

 

Als kleinen Gruß der Jägerschaft wurde anschließend bei kalten Getränken für Groß und Klein in lockerer Atmosphäre noch lange mit Vätern und Kindern über Wild und Wald gesprochen. Für die Aktion gab es viel Lob seitens der Teilnehmer und vom Team des Kindergartens – rundum ein Nachmittag, der allen viel Spaß gemacht hat.

 

B. Drexhage

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.