Seite 1

RWJ 09/2015: Hegering Rietberg mit Unterer Landschaftsbehörde

Großer Familienaktionstag im Forum Natur

Alle Verantwortlichen waren zufrieden über den Ablauf eines Familienaktionstages des Forums Natur im Gartenschaupark. Das waren: der Hegering Rietberg und die Untere Landschaftsbehörde des Kreises als Einladende und Organisatoren, der Naturschutz, die Biologische Station Gütersloh-Bielefeld, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald sowie die Kreisjägerschaft.

img 4889

Einmal mehr wurde interessierten Besuchern auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau vom „Forum Natur“ eine bunte Mischung von Attraktionen geboten.

Hegeringleiter Reinhard Hermelingmeier konnte dazu zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Zuvor ließen Bläser ihre Hörner zur richtigen Einstimmung erklingen. Bereits vor der Landgartenschau 2008 in Rietberg schlossen sich die o. g. Gremien zum regionalen Aktionsbündnis Forum Natur zusammen. Seither sind mit Erfolg zahlreiche Gemeinsamkeiten in die Tat umgesetzt worden. Die Besucher, besonders Kinder und Jugendliche, konnten sich wieder über eine sehr vielseitige Spielfolge freuen. Da waren in der Anlage insbesondere die Flora und Fauna betreffenden Angebote der zuständigen Aktionsteilnehmer wahrzunehmen.

 

Bildergalerie: Familienaktionstag im Forum Natur (RWJ 09/2015)

 

Dazu gehörten auch Aufklärungsgespräche zum richtigen Verhalten in der Natur, Filme und Broschüren aus dem Naturschutz und Darstellungen aus Wald und Flur. Der NABU zeigte und verkaufte unterschiedliche Nisthilfen und „Minihotels“ für Wildbienen. Viel Beachtung bei Jung und Alt fand eine lebende Fledermaus, die sich schlaftrunken aufs samtige Fell schauen ließ. Dabei wurde das nachtaktive Tierchen von seinem Beschützer liebevoll umsorgt.

 

Zu Aktionen mit sportlichem Hintergrund zählte das Abseilen vom 20-m- Aussichtsturm sowie das Bogenschießen beim TuS Viktoria Rietberg. Die Kletterwand aus Strohballen blieb allerdings durch den Regen am Morgen eher verwaist. Auch Falkner Helmut Schierl fand mit einem Wüstenbussard wieder viel Beachtung. Mutige durften dem Greif sanft übers Gefieder streichen.

 

Beim „Gaumenfreude-Team“ konnte man seinen Hunger mit Wildspezialitäten, Gegrilltem, Waffeln, Kuchen und gekühlten Getränken stillen – erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit, die auch in den Medien wieder als gelungen bewertet wurde.

 

Heinz Heckemeier

 


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.