Seite 1

RWJ 02/14: Juniorentraining auf der Gürather Höhe

Wie man Tontauben vom Himmel holt

Ende August hatte Bezirksschießobmann Peter Nürenberg alle Junioren im Regierungsbezirk Köln zum gemeinsamen Skeet- und Trap-Training auf den Schießstand Gürather Höhe in Bedburg eingeladen. Der Einladung folgten erfreulicherweise zahlreiche junge Jägerinnen und Jäger aus den Kreisjägerschaften Aachen, Bonn, Düren, Heinsberg und Rhein-Erft.

 

jun-schießen-2

Gute Laune war Trumpf beim Schießen der Jungen Jäger im Regierungsbezirk Köln auf der Gürather Höhe.

Der Tag startete unter fachkundiger Leitung von Christoph Bähr auf dem Skeet-Stand, wo erfahrene Schützen den „Frischlingen“ im Skeet-Schießen zeigten, wie man Wurfscheiben am Horizont effizient trifft. Es war beeindruckend zu sehen und zu hören, dass auch Neulinge im Wettkampfschießen mit genügend Übung und Disziplin schon im ersten Jahr tolle Ergebnisse erzielen können. Auch mussten sich vor allem die Schützinnen der KJS Rhein-Erft überhaupt nicht vor männlichen Kollegen verstecken und überzeugten mit guten Leistungen. Parallel konnte auf dem Trap-Stand so viel geschossen werden, wie die Konzentration es zuließ, oder unter Anleitung des LJV-Kurzwaffenbeauftragten Christian Kötter mit Pistole oder Revolver trainiert werden.

 

jun-schießen-3

Am Skeet-Stand waren die Lernerfolge besonders augenfällig - schon nach kurzer Zeit klappte es mit dem Treffen deutlich besser.

Auch der plötzlich aufkommende strömende Regen hielt niemanden davon ab, weiter sein Bestes zu geben, um die Tontauben vom Himmel zu holen. Auch der Besuch des stellv. LJV-Schießobmanns Jochen Thomas war für einige noch mal Zusatzmotivation für einen kleinen Wettkampf in lockerer Atmosphäre. Zur Mittagszeit meldete sich der Hunger, und die klammen Finger mussten wieder aufgewärmt werden. Dank der vorzüg lichen Bewirtung im Clubhaus von Claudia Heineck und einem leckeren Essen waren Regen und nasse Klamotten schnell vergessen. Es bestand die Möglichkeit, sich über das Erlernte auszutauschen und bei Jochen Thomas Fragen, Anregungen oder Kritik loszuwerden.


jun-schießen-1

Beim LJV-Kurzwaffen-Beauftragten Christian Kötter (2. v. l.) gab es eine Menge Tipps zum besseren Treffen mit Revolver und Pistole.

Zusammengefasst war der Junioren- Trainingstag ein voller Erfolg, und alle Teilnehmer waren begeistert! Wir sind uns einig, dass dieser jährliche Termin, der den Junioren vom LJV NRW, Bezirksschießobmann Peter Nürenberg und allen Beteiligten geboten wurde, eine tolle Möglichkeit ist, seine Schießfertigkeit zu verbessern und neue Bekanntschaften zwischen jungen Jägerinnen und Jägern verschiedener Kreisjägerschaften zu schließen. Wir bedanken uns mit einem großen Waidmannsheil für den tollen Tag!

 

Nadja Vöpel

Beauftragte für Junge Jäger der KJS Aachen


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.