Seite 1

RWj 02/14: Workshop für Junge Jäger der KJS Münster

Lange Putzschläuche und Lieblingsreiniger

Ende November konnte eine Gruppe Junger Jäger aus Münster Büchsenmachermeister Alexander Peterssen für einen kleinen Workshop zum Thema „Wie reinige ich meine Waffe richtig?“ gewinnen. Als Testobjekte warteten zwei Lang- sowie eine Kurzwaffe darauf, auf Hochglanz poliert zu werden.

jj-münster-2

Dass die sachkundige Reinigung von Waffen und Jagdoptik nicht knochen­trocken sein muss, erlebten die Jungen Jäger der westfälischen Domstadt bei einem Workshop.

Zunächst wurde mit lieb gewordenen Vorurteilen aufgeräumt – reicht der einfache Putzlappen aus, der schon immer im Schrank hängt, oder sollten es vielleicht doch lieber lange „Bürsten am Stiel“ aus Draht oder Filz sein? Nimmt man besser altbewährte Jäger-Hausmittel oder lieber professionelle Reiniger? Putzt man den Lauf mit einem anderen Mittel als den Schaft? Muss ich den Lauf reinigen, wenn ich von normaler auf bleifreie Munition wechsle, oder hat die neue Legierung keine Auswirkungen auf die Ballistik? Und wenn ja – welches Mittel ist für die eine Munition gut und welches für die andere, gibts überhaupt Unterschiede?

 

Der sorgsame Umgang mit empfindlichen optischen Oberflächen wurde zunächst an eigenen Brillen simuliert.

Ebenso wichtig und nicht weniger interessant ist das Reinigen von Fernglas und Zielfernrohr – es passiert so schnell: Man pirscht durch den Wald, und prompt fällt ein nasses Blatt auf die Jagdoptik, oder Regentropfen hinterlassen Spuren. Nicht zuletzt sind es die eigenen Finger, die schmierige Abdrücke hinterlassen. So mussten die eigenen Brillen direkt als Testobjekt herhalten: Nach dem Testen diverser Möglichkeiten kamen die Jungjäger zum Entschluss, dass berührungsfreie Erstreinigung mit Luftdruck (etwa von einer Fahrradpumpe) zur Beseitigung grober Verschmutzung wie Sandkörner oder Staub sinnvoll ist. Der anschließende Einsatz eines Glasreinigers mit Zellstofftuch sorgt dann für optimalen Durchblick.

 


jj-münster-3

Putzstöcke, -schläuche und diverse Reinigungsmittel für viele Zwecke lernten die Jungen Jäger kennen - und anwenden.

Im Lauf des Abends wurden noch viele Fragen rund um saubere Waffen und Optik erörtert, hinterfragt und mit dem Büchsenmacher-Profi intensiv diskutiert. Am Ende glänzten nicht nur die eigenen mitgebrachten Waffen, sondern auch die Gesichter der Jungen Jäger – es war ein sehr lehrreicher Workshop, aus dem jeder Ideen, Möglichkeiten und neue Praktiken mitnahm.

 

Hella von Lützau

Junge Jäger Kreisjägerschaft Münster


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.