Seite 1

RWJ 07/13: DJV beteiligte sich

EU-Umfrage zum Waffenrecht

Der DJV hat sich an einer Umfrage der EU-Kommission zum kriminellen Gebrauch von Feuerwaffen in der EU beteiligt. An der Konsultation, die bis zum 17. Juni lief, konnten sich nicht nur Organisationen, sondern auch Einzelpersonen beteiligen.

 

Die EU gibt mit der europäischen Feuer­waffenrichtlinie den Mitgliedsstaaten schon einen gewissen Rahmen vor und definiert Mindeststandards. In Deutschland werden diese Standards vom Waffengesetz eingehalten und in vielen Punkten weit übertroffen.

 

Der DJV hat ähnlich wie der Deutsche Schützenbund oder das Forum Waffenrecht mehrfach darauf hingewiesen, dass die Bemühungen von Politik und Verwaltung darauf abzielen sollten, den illegalen Waffenbesitz zu bekämpfen.

 

Verschärfungen des Waffengesetzes treffen nur legale Waffenbesitzer und sind gegen den illegalen Waffenbesitz meist wirkungslos.

 

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.