Seite 1

RWJ 02/2014: DJV bittet um Teilnahme

Bundesweite Naturschutz-Erfassung verlängert

Jäger betreiben praktischen Naturschutz, von dem viele frei lebende Tier- und Pflanzenarten profitieren. Den Nutzen dieser Arbeit wollen der DJV und seine Landesjagdverbände der Öffentlichkeit präsentieren. Um allen Revierpächtern und Eigenjagdbesitzern eine Beteiligung zu ermöglichen, wurde die 2013 begonnene bundesweite Aktion bis Ende Juni 2014 verlängert.

 

Erfasst werden neben Maßnahmen des Biotop- und Artenschutzes auch Angaben zur Prädatorenbejagung, zum Wildtiermonitoring oder zur Öffentlichkeitsarbeit (Lernort Natur. Den Original-Fragebogen finden Sie im RWJ 5-2013, eine Online-Version mit Hinweisen zum Ausfüllen ist auf www.jagdverband.de abrufbar.

 

Der DJV bittet alle Revierpächter und Eigenjagdbesitzer um Unterstützung – die bundesweite Erhebung ist verbandspolitisch von großer Bedeutung – nur bei einer hohen Beteiligung wird ein Ergebnis erzielt, das dem DJV als Naturschutzverband bei politischen Diskussionen nutzen kann.

 

Ausgefüllte Fragebögen sollten bis zum 30. Juni per Post, Fax oder E-Mail beim LJV eingereicht werden, im Herbst werden die Ergebnisse veröffentlicht.

RWJ_Fragebogen_Naturschutzleistungen

Mehr zum Thema


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.