Seite 1

Aus RWJ 05/2016

LJV-Beschluss zum Schwarzwildgatter

Der LJV hat nach dem Inkrafttreten des novellierten Landesjagdgesetzes Beratungen zur Einrichtung eines Schwarzwildgatters wieder aufgenommen und dazu im Präsidium am 6. April einen Zwei-Punkte- Beschluss gefasst, den der Landes vorstand einstimmig gebilligt hat.

 

Ein vor diesen Sitzungen anberaumtes Treffen mit dem Veterinärmediziner Prof. Dr. Hans Wunderlich (Kompetenzgruppe Schwarzwildgatter) war aus Krankheitsgründen abgesagt worden. Der LJV-Beschluss lautet:

 

1. Zur Frage des Betriebs eines Schwarz wildgatters am Standort Lippstadt (SO) soll abschließend die gutachterliche Stellungnahme von Prof. Dr. Wunderlich (Vorsitzender der Kompetenzgruppe Schwarzwildgatter) eingeholt werden.

 

2. Für den Fall einer positiven Begutachtung des Lippstädter Standortes durch Prof. Wunderlich führt der LJV mit zuständigen Institutionen und Interessengruppen vor Ort (Kreisjägerschaften, Prüfungs- und Zuchtvereine des JGHV) im Einvernehmen eine örtliche Betreiberlösung herbei.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.