Seite 1

RWJ 07/13: Bundesverband Deutscher Berufsjäger

Ausbildungsrevier des Jahres liegt in Nordrhein-Westfalen

Der Bundesverband Deutscher Berufsjäger (BDB) verlieh in diesem Jahr die Auszeichnung Ausbildungsrevier des Jahres an S. D. Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. In einem der größten Privatwälder Deutschlands werden seit knapp 20 Jahren Revierjäger ausgebildet.

Jagd in NRW 0713

Das Familienoberhaupt des Hauses Sayn-Wittgenstein-Berleburg, das sich besonders für lebensraum­verbessernde Maßnahmen verdient gemacht hat, setzt für die Bewirt­schaftung des Waldes auf Förster – und für die Jagd auf den Profi Berufsjäger. Diesem Denkmodell folgte eine Vielzahl großer Privatbetriebe, aber auch staat­liche und kommunale Forstverwaltungen.

 

Prinz Wittgenstein, studierter Forstwissenschaftler und passionierter Jäger, der momentan drei Berufsjäger und einen Auszubildenden beschäftigt, erhielt aus den Händen des BDB-Vorsitzenden Wild­meister Bernd Bahr eine mit der Auszeichnung verbundene Ehren-Saufeder (s. Foto). In seinen Dankesworten unterstrich Prinz Wittgenstein nochmals die Notwendigkeit einer guten Ausbildung von Berufsjägern, damit diese über umfassendes Wissen und jagdhandwerkliche Fähigkeiten verfügen, die ein modernes und zukunftsfähiges Wildtiermanagement erfordert. 

 

www.revierjaeger.de

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.