Nachfolgend finden Sie unten eine Auflistung von Meldungen aus der neuesten RWJ-Ausgabe. Links im Menü gelangen Sie zu aktuellen Themen rund um Jagd, Wild- und Naturschutz mit weiteren Meldungen aus den letzten RWJ-Ausgaben.

Seite 1

RWJ 11/2019: Editorial

Rechtsfreie Räume

Anfang Mai 2019: In den vergangenen Monaten sind rund um den Hambacher Forst mehrere Hundert Reviereinrichtungen zerstört worden, manchmal in einer einzigen Nacht über 80 – vermutlich durch militante Aktivisten aus dem berüchtigten Camp.

Seite 1

RWJ 11/2019: Eröffnung der NRW-Wildwochen 2019 auf der Anuga

Klimaneutraler Fleischgenuss – mit Wild aus der Region!

Der Auftakt der NRW-Wildwochen 2019 fand Anfang Oktober auf der weltgrößten Nahrungs- und Genuss-Messe Anuga in Köln statt.

Seite 1

RWJ 11/2019: Herausforderung für Waldbesitzer und Jäger

Mammutaufgabe Waldumbau waidgerecht unterstützen

Stürme und Trockenheit haben den Wald massiv geschädigt. Jetzt muss der Umbau zu stabilen Mischwäldern gelingen. Dabei sind die Waldbauern auf die Unterstützung der Jäger angewiesen. Ein Ortstermin in Ostwestfalen zeigt, wie Waldeigentümer und Jagdpächter auf Augenhöhe zusammenarbeiten können.

Seite 1

RWJ 11/2019: Jagd-Sabotage rund um den Hambacher Forst

Last Man Standing

Seitdem Umweltaktivisten den Hambacher Forst besetzt halten, nehmen im Umfeld Übergriffe auf Jäger und ihre Einrichtungen zu – die Jagd auf Sauen ist kaum noch möglich, in manchen Revieren wird kaum noch gejagt. Viele Jäger fühlen sich von Politik und Rechtsstaat im Stich gelassen – wir waren vor Ort.

Seite 1

RWJ 11/2019: Teil III: In-Rohr-Fangsysteme

Fallensysteme zum Einsatz in Kunstbauten

Manch Fang-Systeme muss man nicht beködern – wie man darin Prädatoren überlistet, indem man sich ihr Sozialverhalten zunutze macht, erläutert Fangjagd-Experte Holger Fiedler im dritten Teil unserer Serie.

Seite 1

RWJ 11/2019: Wolfsmanagement

EuGH sieht Wolfsjagd in Finnland kritisch

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg hat sich mit einem Urteil zur Wolfsjagd in Finnland geäußert. Ausnahmen vom strengen Schutz nach der FFH-Richtlinie sind danach aus vielen Gründen möglich. Die Anforderungen an solche Entscheidungen sind jedoch hoch.

Seite 1

RWJ 11/2019: Waidgerechtigkeit 2.0

Zukunftswerte gemeinsam gestalten!

Wer bei Facebook, YouTube, Instagram und Twitter unterwegs ist, wird mit einer kaum zu bewältigenden Flut von Bildern, Nachrichten und Filmen konfrontiert. Wollen wir Jäger in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, ist der Schritt in die neuen Medien aber alternativlos und richtig. Entscheidend für den guten Eindruck ist aber das richtige Auftreten dort.

Seite 1

Aus RWJ 11/2019

LJV-Präsident im Dialog

LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg stellte Mitte Oktober im WDR 5-Funkhausgespräch zum Thema „Menschenrechte auch für Tiere?“ die Position der nordrhein-westfälischen Jäger und die Notwendigkeit der Jagd sehr überzeugend dar.

Seite 1

RWJ 11/2019: Code of Conduct

Jäger-Kodex für soziale Netzwerke

Jagd ist facettenreich und ein uraltes Handwerk, das wir mit größtmöglicher Verantwortung für Wild, Natur und Gesellschaft ausüben. Die Akzeptanz der Gesellschaft für unser Tun ist wichtig, um die Jagd für Kinder und Enkel zu erhalten.

Seite 1

RWJ 11/2019: LJV-Plakat-Aktion im November

Augen auf bei Weihnachtsspenden !

Wir berichteten an anderer Stelle über kriminelle Auswüchse rund um die Proteste im Hambacher Forst, unbescholtene Jäger traf es dabei besonders hart. Rund 250 Hochsitze wurden bisher zerstört, von den Verantwortlichen der Demonstrationen hat sich keine einzige Organisation von derlei Straftaten distanziert.

Seite 1

RWJ 11/2019: Bälge nachhaltig nutzen

Unterstützen Sie Fellwechsel

Pelz ist in der Bevölkerung umstritten, doch mit der DJV-Aktion Fellwechsel und dem Kürschner-Label weprefur kann man hochwertige Pelze aus nachhaltiger Jagd verwerten und so das Image von Pelz und Jagd verbessern.

Seite 1

RWJ 11/2019: Schwerpunkt Jungjägerausbildung

Man lernt nie aus

An Ausbilder von KJS-Jägerkursen und Mitglieder der Jägerprüfungs-Kommissionen richteten sich zwei LJV-Veranstaltungen.

Seite 1

RWJ 11/2019: Gedanken einer Jägersfrau

„Dem Herzen mal Luft machen“

Ich bin eine Jägersfrau, keine Jägerin. Ich bin dem Hegen und Pflegen aufgeschlossen und helfe gern beim Hochsitzbau oder gehe als Treiber mit auf die Drückjagd. Das ist interessant und mit meinem Mann Zeit zu verbringen, ist mir wichtig.

Seite 1

RWJ 11/2019: Riesen-Interesse beim RWJ-Event „Nachts jagen“

Was wollen Jäger wirklich?

Nachtjagd brennt unter den Nägeln – nicht nur angesichts der drohenden Gefahr durch die Afrikanische Schweinepest. Zum Schutz des Waldes will das Bundesumweltministerium das Verbot von Nachtzieltechnik und der Nachtjagd komplett aufheben – so LJV-Vizepräsident Hans-Jürgen Thies MdB Ende September beim RWJ-Event „Nachts jagen“ in Lünen.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.