Seite 1

RWJ 09/2020: NRW-Wildwochen 2020

Nachfrage steigt !

Bereits in den Sommermonaten stellte der Landesjagdverband eine steigende Nachfrage nach Wildbret fest. Auch die Medien interessieren sich aktuell stark für Wildfleisch, das ja augenscheinlich unter besten Bedingungen für Mensch und Tier gewonnen wird.

ljv wildbret ljv id48911

Der Start der NRW-Wildwochen wurde mit Blick auf die im September beginnende Jagdzeit auf weibliche Rehe und Kitze eigens vorverlegt, damit nach der Bejagung auch ein erfolgreicher Wildbretabsatz steht.

 

Im Fokus der NRW-Wildwochen stehen erneut lokale und dezentrale Vermarktungskooperationen mit Fleischern und Gastronomen, auf eine zentrale Auftaktveranstaltung wird in diesem Jahr angesichts der Corona-Pandemie verzichtet. Bereits im Sommer sorgten die Wilden Wochen für viel Aufmerksamkeit und guten Absatz bei teilnehmenden Metzgern.

 

Jetzt unbedingt bei Wildgenuss NRW anmelden !

Landesweit veranstalten im Herbst Jäger, Gastronomen und Fleischer tolle Veranstaltungen und werben so für das leckere Ergebnis der Jagd – Wildbret. Durch die Corona-Krise muss der ein oder andere auch beim Wildbretabsatz neue Wege gehen. Der Landesjagdverband hatte bereits in den letzten RWJ-Ausgaben zahlreiche Tipps dazu gegeben. Eine wesentliche Säule ist dabei die Online-Wildbretbörse Wildgenuss NRW. Das Alleinstellungsmerkmal dieser Vermarktungsplattform ist das dahinter stehende Qualitätssicherungs-System, das Verbrauchern höchstmögliche Qualität garantiert. Die Anmeldung ist kinderleicht und natürlich kostenlos.

 

Mehr Infos: www.wildgenuss-nrw.de.


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.