Hier finden Sie aktuelle Themen rund um Jagd, Wild- und Naturschutz.

RWJ 03/2020: Gemeinsame Positionen von Jägern und Waldbauern

Wald und Wild gehören zusammen

Waldbauern und Jäger in NRW sind nach Stürmen, Borkenkäfer- und Trockenjahren gemeinsam in Sorge um die Zukunft des Waldes.

 weiterlesen

RWJ 03/2020: Bei der Aussaat nicht vergessen

Bejagungsschneisen jetzt einplanen!

Die Landwirtschaftsverbände in NRW, der Landesjagdverband, die Verbände der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in NRW sowie der Berufsjägerverband in NRW haben 2019 den Flyer Bejagungsschneisen: Landwirte und Jäger – gemeinsam planen und handeln! erarbeitet.

 weiterlesen

RWJ 03/2020: HR Hilden (ME)

Jäger setzen sich für Schleiereulen ein

Die letzten sonnigen Tage des alten Jahres haben die beiden Hildener Armin Fengler und Markus Jäschke genutzt, um rund um Hilden in drei landwirtschaftlich genutzten Gebäuden Nisthilfen für Schleiereulen zu installieren.

 weiterlesen

RWJ 01/2020: Bielefelder Klein-Population

Muffeln droht Totalabschuss

In einem Waldgebiet bei Bielefeld sollen alle verbliebenen Individuen einer kleinen Muffelherde erlegt werden, doch bei Jägern und Bürgern regt sich Widerstand.

 weiterlesen

RWJ 01/2020: Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land

Vierter Wolf in NRW sesshaft

Zwischen Köln und Siegen zieht eine Wölfin ihre Fährte. Das Umweltministerium hat bestätigt, dass das Tier nun standorttreu geworden ist. Tierhalter sollen in Zukunft einfacher und besser entschädigt werden.

 weiterlesen

RWJ 01/2020: Selbst ernannte Tier-Retter am Werk

„Uhu-Befreiung“ mit traurigem Ende

Ein in der Natur nicht überlebensfähiger Uhu genoss seit sieben Jahren im Wildwald Vosswinkel (HSK) Asyl. Jetzt wurde der Vogel von Unbekannten aus seiner Voliere getrieben – und starb.

 weiterlesen

RWJ 11/2019: Herausforderung für Waldbesitzer und Jäger

Mammutaufgabe Waldumbau waidgerecht unterstützen

Stürme und Trockenheit haben den Wald massiv geschädigt. Jetzt muss der Umbau zu stabilen Mischwäldern gelingen. Dabei sind die Waldbauern auf die Unterstützung der Jäger angewiesen. Ein Ortstermin in Ostwestfalen zeigt, wie Waldeigentümer und Jagdpächter auf Augenhöhe zusammenarbeiten können.

 weiterlesen

RWJ 10/2019: Bauern und Jäger im Kreis Warendorf arbeiten zusammen

Artenvielfalt erhalten

Auf dem Schweinemastbetrieb von Werner Rödelbronn in Ahlen-Dolberg (WAF) harmonieren intensive Landwirtschaft und der Schutz der Artenvielfalt.

 weiterlesen

RWJ 10/2019: Welt-Artenschutzkonferenz

Die Schande von Genf

Am 28. August endete in Genf die Welt-Artenschutzkonferenz CITES-CoP (Conference of Parties). Die Ergebnisse und Abläufe während dieser Konferenz führten bei einigen Ländern im Süden Afrikas, der sog. SADC-Gruppe, zu massivem Frust und Enttäuschung. Der RWJ war vor Ort.

 weiterlesen

RWJ 10/2019: Orsoy-Land (WES)

Hege und Pflege in optimaler und seltener Form

Im Rahmen einer kleinen Serie stellen wir verschiedene Projekte vor, die sich um den Biotop-Hegepreis beworben haben. Im Revier Orsoy-Land bei Rheinberg hat Revierpächter Frans van Bommel mit einer beachtlichen Anzahl von Wildäckern und Hecken, Schutzzonen und Rückzugsräumen für das Wild geschaffen.

 weiterlesen

RWJ 09/2019: Serie: Ausgezeichnete Biotophege-Projekte

Vielfalt in der Agrarlandschaft

Fünf Projekte bewarben sich um den Biotophegepreis 2019. In einer kleinen Serie stellen wir die Projekte vor, heute zeigen wir die Eigenjagd der Familie Schulze Stumpenhorst bei Neubeckum (WAF).

 weiterlesen

RWJ 09/2019: Zur Welt-Artenschutz-Konferenz in Genf

Öffentlichkeit wird getäuscht

Ende August wurde in Genf über das Washingtoner Artenschutzübereinkommen über den Handel mit wilden Tieren und Pflanzen (CITES) verhandelt. Einige Länder im südlichen Afrika wollten dabei Handelsrestriktionen für Elfenbein, Nashorn und Jagdtrophäen lockern. Tierschützer sind dagegen. Der DJV sprach mit dem Dokumentarfilmer und Biologen Dr. Klaus Sparwasser über Forderungen der südafrikanischen Länder und das Verhalten der NGOs.

 weiterlesen

RWJ 08/2019: 8. LJV-Wildschutztag

Ohne Jagd geht es nicht

Mitte Juni folgten gut 150 Jäger und andere Naturschützer der Einladung nach Neubeckum (WAF). Im Fokus der Veranstaltung standen Maßnahmen zur Lebens raumverbesserung für Niederwild, von denen auch Arten profitieren, die nicht dem Jagdrecht unterliegen.

 weiterlesen

RWJ 08/2019: Lipper Schule kooperieren zur Kitz-Rettung

Frühaufsteher gegen den Mäh-Tod

Seit Jahrzehnten treffen sich auf dem Hof von Albrecht Meyer zu Hölsen engagierte Jäger mit Hunden und freiwillige Helfer, um nach frisch gesetzten Kitzen zu suchen. 2019 kam auch technische Hilfe zum Einsatz – „Save the Kitz“ heißt das 2017 gegründete Projekt des Lemgoer Engelbert-Kämpfer-Gymnasiums, dem Lüttfeld Berufskolleg und des zdi Zentrums Lippe.

 weiterlesen

RWJ 07/2019: Sauerländer Drohnenkitzrettungs-Forum

Kitzrettung 2.0

Drohne kaufen, losfliegen, Kitze retten – ob es wirklich so einfach ist, wollten die Teilnehmer des Sauerländer Drohnenkitzrettungs-Forums wissen.

 weiterlesen

RWJ 07/2019: Geschichte einer jahrzehntelangen Inkonsequenz

Erst niedlich, dann nervig – vom Siegeszug der Nutrias

Der Naturschützer Prof. Dr. Wolfgang Gerß leitete jahrzehntelang den Beirat der Obersten Landschaftsbehörde in NRW. Der ehemalige Landesvorsitzende des NABU in NRW wirbt für einen sachgerechten Umgang mit Nutrias.

 weiterlesen

RWJ 07/2019: HR Monschau (AC)

Springkraut eindämmen

Mit seinen bunten Blüten sieht es schön aus und es sprießt mittlerweile an vielen Bachläufen in unserem Land. Doch das „indische Springkraut“ wird für heimische Pflanzen zum Problem. Monschauer Jäger rückten der Pflanze zu Leibe.

 weiterlesen

RWJ 07/2019: 24. August in Marsberg

Neu: Praxis-Seminar zur Kormoran-Bejagung

Um Fischbestände zu schützen, müssen Kormorane bejagt werden. Um das erforderliche Wissen zu vermitteln, bieten der Landesfischereiverband Westfalen-Lippe und der Landesjagdverband NRW ein gemeinsames Seminar in Marsberg-Westheim an.

 weiterlesen

RWJ 06/2019: Moderne Kitzrettung im HR Versmold (GT)

Mit Piloten und Buschmännern

Der Hegering Versmold (GT) setzt bei der Kitzrettung im Grünland auf modernste Technik. Drohnen mit Wärmebildgeräten finden jedes Kitz. Kosten und ein hoher organisatorischer Aufwand lohnen sich. Mitte April stellte der Hegering Konzept und Technik etwa 50 interessierten Jägern und Landwirten vor.

 weiterlesen

Aus RWJ 06/2019

Biotop-Hege-Preis 2019

Mit dem Biotop-Hegepreis Preis zeichnet die Wildtier- und Biotopschutz-Stiftung NRW ein besonders gelungenes und herausragendes Projekt aus – 2019 den HR Monschau (AC).

 weiterlesen

RWJ 06/2019: KJS Steinfurt-Tecklenburg

Wildunfälle mit Maßnahmenpaket verhindern

Ein Prozent aller Wildunfälle in Deutschland passieren auf den Straßen des Kreises Steinfurt – eindeutig zu viel, finden Jäger, Landwirte, Polizei und Behörden. Deshalb haben sie gemeinsam einen Maßnahmenkatalog für mehr Verkehrssicherheit und weniger Tierleid erarbeitet.

 weiterlesen

RWJ 05/2019: HR Rheine (ST)

Jäger siedeln Rehe um

Auf einem ehemaligen Kasernengelände hatten sich Rehe angesiedelt. Da der Bereich nun Baugebiet wird, wurde das Wild behutsam aus dem Bereich gedrängt.

 weiterlesen

RWJ 04/2019: Frühmahd

Wildtiere nicht gefährden!

Die erste Grasernte überschneidet sich mit den Setz- und Brutzeiten der Wildtiere – von denen dabei leider viele getötet werden. Wie man diese Verluste verhindert könnte und welche Gefahren von Tierkadavern ausgehen, erläutern Dr. Klaus Hünting (Landwirtschaftskammer NRW) und Gregor Klar (LJV).

 weiterlesen

RWJ 03/2019: Wachsender Unmut erreicht die „Große Politik“

Wolfs-Chaos in Deutschland

Mit der Abschuss-Freigabe von zwei sog. „Problem-Wölfen“ in Schleswig-Holstein und Niedersachsen eskaliert der nicht endende Streit zwischen immer stärker betroffenen Nutztierhaltern und Wolfschützern. Währendessen herrscht rund um die Wölfin im Norden des Ruhrgebiets seit Wochen merkwürdige Funkstille – eine kritische Sachstands-Analyse.

 weiterlesen

Archiv

Weitere Meldungen zum Wild- und Naturschutz finden Sie in unserem Archiv.

 

Zum Archiv

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.