Seite 1

RWJ 01/2020: LJV-Mitglieder entscheiden

Vorschlag für das künftige LJV-Präsidium

Als Nachfolgerin von Ralph Müller-Schallenberg schlägt das LJV-Präsidium einstimmig Nicole Heitzig vor.

nicole heitzig id132964

Foto: Nicole Heitzig.

Das Präsidium des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen hat auf seiner Sitzung am 4. Dezember 2019 einstimmig einen Vorschlag für das künftige Vierer-Team an der ehrenamtlichen Verbandsspitze zur Mitgliederversammlung im August beschlossen. Nicole Heitzig, 47-jährige Richterin am Amtsgericht Paderborn und Vorsitzende der Kreisjägerschaft Hochsauerland, wird für die Nachfolge von Präsident Ralph Müller-Schallenberg vorgeschlagen, der bereits angekündigt hatte, nach acht Amtsjahren nicht mehr für dieses Amt zu kandidieren, aber weiterhin dem Präsidium des Deutschen Jagdverbandes angehören wird. Als Vizepräsidenten wurden der bisherige Amtsinhaber und Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Thies aus dem Landesteil Westfalen und Lutz Schorn, Vorsitzender der Jägerschaft Bonn, als Nachfolger des altersbedingt ausscheidenden Georg Kurella aus dem Rheinland vorgeschlagen.

 

Für das vierköpfige Führungsteam ist auch der bisherige Schatzmeister Dr. Peter Bottermann erneut nominiert. Gewählt wird das neue Präsidium am 22. August 2020 auf der entscheidenden LJV-Mitgliederversammlung am Landesjägertag in Düsseldorf.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.