Seite 1

RWJ 04/2020: Hegering Overath (GL)

Viel Spaß beim Walderlebnistag

Drei DJV-Waldpädagoginnen organisierten für Kinder zwischen acht und 12 Jahren einen unvergesslichen Tag in und mit der Natur.

walderlebnis overath 3 id142607

Gabriele Pollerhoff war begeistert: „Es waren wirklich total tolle Kinder“ gab sie den Eltern mit auf den Weg, als diese ihre Sprößlinge vom Walderlebnistag im Hegering Overath abholten. Auch wenn die Gesichter einiger Eltern ein wenig ungläubig-fragend wirkten, blieb die geprüfte DJV-Naturpädagogin bei ihrer Meinung: „Nein wirklich – alle waren sehr konzentriert bei der Sache und hatten einen Heidenspaß.“ Die DJV-Naturpädagoginnen Gabriele Pollerhoff, Ute Wegehoff und Beate Schmitz hatten die Idee, einen Walderlebnistag für Kinder anzubieten, um bei Kindern die natürliche Neugierde für Feld Wald und Wildtiere zu wecken und spielerisch die Natur „begreifbar“ zu machen und den Forschergeist der Kinder zu fördern. Bei bestem Wetter gings ans Werk – Käfer wurden per Becherlupe beobachtet und bestimmt, ein Waldsofa gebaut und mit einem Naturvorhang verschönert. Selbst ein Reh zeigte sich und ließ sich per Fernglas fast greifbar nah heranholen.

 

Zwischendurch musste ein Baum mit geradezu provozierend niedrigen Ästen erklettert werden, auch Versteckspielen im Laubhaufen war extrem angesagt. Anhand von Präparaten wurden Unterschiede zwischen Hase und Kaninchen erklärt und alle Kinder wissen nun auch, dass ein Reh nicht die Frau vom Hirsch ist. Zum Abschluss kam auch der Brennpeter zum Einsatz, mit dem sich jedes Kind seinen Namen auf eine kleine Holzscheibe brennen konnte – zum Glück waren genügend vorhanden, so dass auf die zweite Scheibe dann ein Herz gebrannt wurde – oder ein Pferd oder ... – der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Selbst Luna, im Hauptberuf eigentlich ausgebildeter Jagdhund, ließ sich von der guten Laune anstecken und tobte ausgelassen mit vielen neuen zweibeinigen Spielkameraden herum.

 

Bei soviel Spiel, Spass und Spannung kam natürlich auch Hunger auf. Aber der hielt sich nicht allzu lange, denn mundgerecht geschnittene Möhren, Grillwürstchen und am Lagerfeuer gebackenes Stockbrot brachte schnell die gewünschte Sättigung. „Leider“ kamen aber schon nach sechs Stunden ausgelassener Action die Eltern, um ihre „wirklich total tollen Kinder“ wieder abzuholen. Die hatten viel zu erzählen und konnten abends sicher gut einschlafen – schließlich gabs viel Stoff für schöne Träume von einem spannenden Walderlebnistag mit den Jägern des Hegerings Overath.

 

Ralf Huckriede

Bildergalerie Viel Spaß beim Walderlebnistag

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.