Seite 1

RWJ 11/2021: Lernort-Natur-Preise 2021

Neuss räumt ab !

Gleich zwei Lernort-Natur-Preise wurden in diesem Jahr vergeben – und zweimal war die Kreisjägerschaft Neuss unter den Siegern: Zunächst vergab die Wildtierund Biotopschutz-Stiftung NRW ihren alljährlichen Lernort-Natur-Preis. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums lobte auch der Deutsche Jagdverband in diesem Jahr einen Sonderpreis Lernort Natur aus.

Lernort Natur

Dieser Instagramauftritt „lernort­natur“ der Kreisjägerschaft Neuss wurde auf Landesebene mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Mit ihrem Projekt „Virtuelle Naturerlebnisse“ konnte die Kreisjägerschaft Neuss auf Landesebene den ersten Preis holen, der mit 2000 Euro dotiert ist. Beim Sonderpreis Lernort Natur des DJV erreichte sie für das gleiche Projekt den zweiten Platz der Hauptpreisträger und erhielt weitere 2000 Euro.

Das Projekt zeichnet sich dadurch aus, dass die Kreisjägerschaft das Beste aus der Coronakrise gemacht hat: Wie im ganzen Bundesgebiet mussten auch in Neuss ab Beginn der Coronapandemie fast alle Lernort Natur-Veranstaltungen erst verschoben und später ganz abgesagt werden. Öffentliche Führungen konnten nicht durchgeführt werden, Schulen und Kindergärten waren zeitweise geschlossen, Märkte und Hubertusmessen fielen aus.

In dieser Zeit entdeckten viele Menschen die Natur wieder für sich. Normalerweise würde Lernort Natur-Aktive Gruppen durch den Wald führen, um Interessierte in die Geheimnisse der Natur einzuweihen. Da das aber in Coronazeiten oft nicht möglich war, hat die Kreisjägerschaft Neuss einen InstagramAccount erstellt, um den Menschen die Natur trotzdem näher bringen zu können. Dabei war es das vorrangige Ziel, den Lesern in der Zeit, in der Museen, Kinos und andere Freizeitaktivitäten nicht möglich waren, einen Anreiz zu geben, sich in der Natur zu bewegen, die Natur direkt vor der Haustür zu entdecken und dieser mit Respekt zu begegnen.

Am 28. März 2020 wurde der erste Post auf dem neu entstandenen Instagram-Account veröffentlicht. Mittlerweile sind es mehr als 250 Beiträge. Neben diversen Säugetieren wurden und werden Samenpflanzen, Pilze, Bäume und Sträucher sowie Vögel vorgestellt. Aber auch Allgemeines wird behandelt. Ganz gleich, ob ein Beitrag über Zapfen mit ihren unterschiedlichen Merkmalen verfasst wird oder beschrieben wird, was die Rinde von Bäumen so besonders macht und wie man bestimmte Baumarten an eben dieser erkennen kann.
 

Lernort Natur

Familie Jansen mit Emeli, Birgit und Jürgen betreuen die Instagram-Seite.


Lernort Natur

Auch kleine Beiträge mit nützlichem Wissen, wie zum Beispiel über den Schwalbenschwanz, werden von der Kreisjägerschaft Neuss geteilt.


Der Leser erfährt viel über die Natur und ihre Vielfalt in allen Facetten. Bewusst werden nicht nur seltene und bedrohte Arten vorgestellt, sondern gleichsam viel Augenmerk auf die Lebewesen gelegt, die an „jeder Ecke“ zu finden sind. Abgerundet werden die Beiträge durch mystische, geschichtliche oder literarische Informationen zu den beschriebenen Tieren und Pflanzen.

 

Die wichtigste Zielgruppe auf Instagram stellen Jugendliche, junge Erwachsene und alle anderen Naturinteressierten dar. Um den Account für Eltern, Kinder oder Erzieher interessant zu machen, werden immer wieder Bastelideen oder andere Verwendungsmöglichkeiten von Naturmaterialien beschrieben. So erfahren die Leser, wie sich aus Kastanien ein einfaches Waschmittel herstellen lässt oder mit einem Bleistift, Laubblättern und einem Blatt Papier ein stimmungsvolles Windlicht gebastelt werden kann.

Mit jedem Post werden deutlich über 200 Leser erreicht, weit über den Rheinkreis Neuss hinaus. So sind die angesprochenen Follower nicht nur Naturbegeisterte, sondern auch Organisationen aus Jagd- und Naturschutz. Insgesamt schreiben drei Autoren für den Instagram-Account. Die wunderschönen Tierfotos werden meist von Dr. Axel Assmann zur Verfügung gestellt.

 


Lernort Natur

Fotograf Dr. Axel Assmann steuert die schönen Bilder bei.

Allein 2020 wurden 185 Beiträge mit folgenden Themen veröffentlicht:

 

  • 11 für den Niederrhein typische Säugetiere
  • 27 vorwiegend dem Jagdrecht unterliegende Vögel
  • 21 Insekten und Spinnen
  • 23 Bäume und Sträucher
  • 65 Samenpflanzen
  • 38 weitere Beiträge mit Bastel-Ideen, Nachhaltigkeit, Pilzen u. v. m.


Das Projekt wurde auch 2021 fortgeführt. Der Account wird, wenn ein Regel-betrieb für den Lernort Natur wieder aufgenommen werden kann, über die Angebote informieren, Termine ankündigen und weiterhin Interessantes rund um das Thema Natur und Jagd berichten.

Neben der Kreisjägerschaft Neuss als Siegerin zeichnete die Wildtier- und Biotopschutz-Stiftung NRW folgende Bewerber mit einer Teilnehmerurkunde aus:

 

  • Hegering Meerbusch, Kreisjägerschaft Neuss (öffentliche Waldgänge mit verschiedenen Themenschwerpunkten)
  • Marlene und Franz-Josef Erlhoff (Lernort Natur in der OGS Herten)
  • Hegering Nordwalde (KJS Steinfurt-Tecklenburg (Naturpfad für jedermann)
  • Kreisjägerschaft Rheinisch-Bergischer Kreis (Walderlebnistag am
  • 21. September 2019 im Hegering Overath)
  • Kreisjägerschaft Wesel (Rollende Waldschule der KJS Wesel, Lernort Natur im Coronajahr 2020)


Auch beim Sonderpreis Lernort Natur des DJV waren noch mehr Nordrhein-Westfalen erfolgreich. Mit Sonderpreisen wurden ausgezeichnet:

 

  • Kreisjägerschaft Herford (Naturlehrpfad Bonstapel)
  • Kreisjägerschaft Wesel (Lernen im Grünen – Lernort Natur im Coronajahr)
  • Kreisjägerschaft Ennepe-Ruhr-Kreis, Förderkreis Lernort Natur (25 Jahre Förderkreis Lernort Natur EnnepeRuhr)


LJV NRW

 


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.