Seite 1

RWJ 01/2020: HR Porta Weserbogen (MI)

Jagdliche Öffentlichkeitsarbeit auf dem Weihnachtmarkt

Die Jäger des Hegerings Porta Weserbogen versorgten ihre Mitbürger auf dem kleinen Weihnachtsmarkt mit heißen Getränken und besonderen Wildspezialitäten. Eine besonders gelungene Form der jagdlichen Öffentlichkeitarbeit.

weihnachtsmarkt porta hausberge 2 id132534

Der wohl kleinste Weihnachtmarkt Deutschlands fand im vergangenen Jahr zum fünften Mal vom 1. Dezember bis Heiligabend in Porta Westfalica- Hausberge statt. Er bestand aus nur einer Bude, die auf Initiative des Forum Hausberge, aufgestellt wurde. Der Arbeitskreis Attraktivität unter Federführung von Ortsheimatpfleger Herbert Wiese hatte das Häuschen besorgt, errichtet und gemanagt. Wie in den vergangenen Jahren betreute jeden Abend von 17 bis 21 Uhr ein anderer Verein, manchmal auch zwei, diesen Stand.

 

Glühwein und Wildpasteten

weihnachtsmarkt porta hausberge 1 id132533

Die Jagdhornbläser unterstützten die Mitglieder des Hegerings und trugen zum vorweihnachtlichen Ambiente bei.

Es ist schon fast Tradition, dass die Jäger des Hegerings Porta Weserbogen dieses Mal die Initiative am 4. Dezember ergriffen, um die Gäste mit Glühwein, alkoholfreiem Apfelpunsch, Bier und als Besonderheit mit selbst gemachter Wildpastete mit Cumberlandsauce und Brötchen zu verwöhnen. Der stellvertretende Hegeringleiter Ulrich Dörjes ist als Chuchi-Koch seit Beginn des vergangenen Weihnachtsmarktes für diese Spezialität bekannt.

 


Gute Gespräche an der Bude

Durch Unterstützung der Jagdhornbläser des HR Bad Oeynhausen und einer weihnachtlich jagdlichen Dekoration konnte den Besuchern ein informativer Abend mit vielen Gesprächen und Informationen rund um die Jagd, den Hegering und das Brauchtum geboten werden. Auch die lokale Presse berichtete positiv.

 

Dr. R. Viehmeister-Philipps


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.