Seite 1

RWJ 06/2018: „Du bist Wildretter!“

Grundschulkinder im Einsatz

In der Osterferienbetreuung der Grundschule Hüllhorst-Büttendorf (MI) haben 18 Grundschüler Wildretter gebaut und eingesetzt.

kitzretter minden id77929

Die Grundschulkinder mit selbstgebastelten Wildrettern und Kerstin Holzmeier, Annika Ober-Hongsermeier, Petra Brzezina, Pächter Karl-Wilhem Meyer und Landwirt Hendrik Holzmeier.

Mit großem Engagement haben die Grundschüler „Wildretter“ in der Art von Vogelscheuchen gebastelt und vor der Mahd in einer Grasfläche aufgestellt, um Rehkitze, Hasen und Fasane vor dem Mähtod zu retten. Das zweitägige naturpädagogische Projekt in Kooperation von Jägerschaft, dem Förderverein der Grundschule und einem ortsansässigen Landwirt wurde angeregt und begleitet von Jäger Dieter Bohlmann. Am ersten Tag erhielten die Kinder von Bohlmann Informationen über Rehwild, seine Lebens- und Verhaltensweisen und den Sinn und Zweck von Wildrettern. Danach gings mit großem Eifer an die Arbeit – mit einem vorgefertigten Holzkreuz, alten Kleidungsstücken, Tüchern, Säcken, Pappen, Dosen und Flatterbändern, die sich im Wind bewegen und Geräusche verursachen, wurden Scheuchen kreativ gestaltet und bemalt.

 

Die Kinder wurden dabei von den Betreuerinnen Kerstin Holzmeier, Petra Brzezina und Annika Ober-Hongsermeier angeleitet. Die fertigen Werke erhielten sogar eigene Namen wie Johannes, Uzki oder Loreley! Am zweiten Projekttag wurden die Bastelarbeiten abgeschlossen. Dann ging es gemeinsam mit zwei ausgelosten Wildrettern zum Wäldchen Buchwiese, um sie in einer Ackergrasfläche exemplarisch aufzustellen. Die Kinder wurden von Jagdpächter Karl-Wilhelm Meyer und Landwirt Hendrik Holzmeier begrüßt, der anschaulich erklärte, welche Gräser und Pflanzen in der Grünfläche zu finden sind und als Futter für Bakterien in Biogas-Anlagen benötigt werden. Sohn Moritz wusste sogleich zu berichten, wozu Biogas-Anlagen da sind: „Die machen Gas, Strom und Wärme“. Holzmeier bedankte sich für die tatkräftige Unterstützung durch die Kinder, da er ja auch nicht möchte, dass Wildtiere durch seine großen Maschinen zu Schaden kommen. Endgültig aufgestellt wurden alle 10 Wildretter natürlich erst einen Tag vor der Mahd.

 

Zum Abschluss des Projektes erhielten die Kinder Urkunden mit Fotos von sich und ihrem jeweils gebastelten Werk mit der Überschrift: „Du bist Wildretter!“. Das erfüllte sie natürlich mit großem Stolz! Zur Stärkung und Belohnung für die tatkräftige Unterstützung gabs noch eine leckere Bratwurst, gesponsert von den Jägern und dem Landwirt. So ging eine gelungene und nützliche Aktion auch im Sinne der wichtigen Öffentlichkeitsarbeit zu Ende, in der Kinder auf eine praktische Art und Weise viel über Wildtiere, Landwirtschaft und die Aufgaben des Jägers erfuhren und so ihre Verbundenheit mit der heimischen Natur gefördert wurde. Die Büttendorfer Jäger arbeiten im Rahmen von Lernort Natur in vielfältigen Aktivitäten regelmäßig mit der Grundschule zusammen.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.