Seite 1

RWJ 12/2018: KJS Paderborn

Erste Hilfe für Mensch und Hund

Um in Notsituationen richtig zu reagieren, fand in Paderborn ein Erste-Hilfe-Seminar statt.

 

 

Ende September führte die KJS testweise ein Seminar zum Thema „Erste Hilfe für Mensch und Hund im Jagdbetrieb“ durch. Es standen 40 Plätze zur Verfügung, die innerhalb kurzer Zeit ausgebucht waren. Aus Sicht der KJS war die Veranstaltung ein voller Erfolg. In zwei interaktiven Vorträgen konnte den Teilnehmern vermittelt werden, was zu tun ist, wenn während der Jagdausübung doch einmal etwas passiert. Im ersten Teil wurden die Grundlagen der Ersten Hilfe aufgefrischt, moderne und effektive Hilfsmittel – beispielsweise zur Stillung unkontrollierter Blutungen – vorgestellt, die in jeden Jagdrucksack passen.

 

Im zweiten Teil ging es um die erste Hilfe für den Jagdhund. Hier wurden diverse Techniken präsentiert, die zeigen, wie man seinen Hund vor sich selbst und vor allem auch sich selbst schützen kann. Neben der Grundversorgung von zu erwartenden Verletzungen beim Jagdhund wurde auch auf die durch Überhitzung und Erschöpfung zu erwartenden Komplikationen eingegangen. Zum Schluss hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, in einer Abschlussdiskussion die noch ungeklärten Fragen zu klären. Abschließend wurde ein kleiner Imbiss gereicht. Die durchweg positive Resonanz hat die KJS Paderborn veranlasst, im nächsten Jahr wieder mindestens eine solche Veranstaltung anzubieten und durchzuführen.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.