Seite 1

RWJ 09/2018: Niederösterreich

Wolf darf vergrämt werden

Ab sofort dürfen Jäger in ausgewiesenen Gebieten Österreichs Schreckschüsse abgeben und mit Gummi-Projektilen auf Wölfe schießen, um Weidetiere vor Wölfen zu schützen. Damit reagieren Politik und Behörden auf zahlreiche Risse.

 

wolf-1583200 1920 id87325

Jägern und Weidetierhaltern wird in Österreich ein Werkzeug in die Hand gegeben, um Vieh auf Weiden zu schützen. Ob es sich bewährt, werden die nächsten Monate zeigen müssen. Foto: pixabay.com

In der Alpenrepublik wurde im Umgang mit Wölfen ein neues Kapitel aufgeschlagen. Im Bundesland Niederösterreich haben Politik und Verwaltung auf die gestiegene Zahl von Wolfsrissen reagiert und ab sofort Vergrämungsmaßnahmen erlaubt. Jäger dürfen jetzt Schreckschüsse abgeben und Gummigeschosse einsetzen.

 

Mit den Maßnahmen sollen Wölfe vertrieben oder von Viehherden ferngehalten werden. Ein Grund ist, dass im Waldviertel seit Ende Juli bereits 31 Schafe gerissen worden sind. Dabei waren die Bezirke Gmünd und Zwettl besonders betroffen. Deshalb dürfen die Vergrämungsmaßnahmen ab sofort in einzelnen Jagdgebieten in den Gemeinden Langschlag sowie Bad Großpertholz ergriffen werden. Die Genehmigungen erteilte die Bezirkshauptmannschaft in Abstimmung mit Experten. Sie sind bereits in Kraft. Die Landwirtschaftskammer begrüßte die Entscheidung. Land und Behörden setzten mit Unterstützung der Jäger Maßnahmen um, die dazu beitrügen, das Vieh zu schützen.

 

Wildtierbiologen gehen davon aus, dass sich Wölfe im Waldviertel niedergelassen haben und nun Schafe reißen. Deshalb müssten die Wölfe unbedingt ihre Scheu vor dem Menschen behalten. Der niederösterreichische Landesjagdverband spricht von einer „durchaus wirkungsvollen Maßnahme“. Es sei ein erster Schritt, um Weidetiere zu schützen, so Landesjägermeister-Stellvertreter Werner Spinka gegenüber dem ORF.

 

Spinka erläuterte, dass die Schreckschüsse mit scharfer Munition abgegeben werden dürften. Auf den Wolf selbst dürfe mit Gummischrot im Kaliber 12/70 geschossen werden. Allerdings dürfe dies nur in der Nähe von Weidetieren passieren. Das berichtet der ORF

gummi-geschoss id87323

Der Fachhandel bietet verschiedene Gummi-geschosse für Flinten und Kombinierte an. Foto: frankonia.de


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.