Seite 1

RWJ 03/2019: Letzte Meldung

Neue Spielregeln zur Jagdschein-Lösung

Bis zum Redaktionsschluss dieses RWJ wurde das neue Landesjagdgesetz noch nicht vom Düsseldorfer Landtag verabschiedet.

jagdabgabe 8 id104745

Die 2. (abschließende) Lesung erfolgte am Donnerstag, den 21. Februar. Über tagesaktuelle Entwicklungen informieren wir LJV-Mitglieder kurz fristig auf den Internetseiten des Landesjagdverbandes, der Kreisjägerschaften und Hegeringe sowie per E-Mail. Bitte beachten Sie daher unsere aktuellen Mitteilungen auf den vorgenannten Kanälen. Im April-RWJ werden wir eingehend über die erreichten Änderungen im Landes jagdgesetz und die nächsten Schritte informieren. Bereits im RWJ 12/18 wurde über verfassungsrechtliche Bedenken des OVG Münster bezüglich der Jagdabgabe berichtet. Im Januar hat das NRW-Umweltministerium den Unteren Jagdbehörden per Erlass empfohlen, die Erhebung der Jagdabgabe auszusetzen. Schon vor Veröffentlichung des neuen Landesjagdgesetzes steht fest, dass die Erhebung, Verwaltung und Verteilung dieser Finanz mittel, die für die Zukunft des Jagdwesens in NRW unerlässlich sind, zukünftig vom LJV übernommen werden.

 

Bitte beachten Sie dazu unbedingt auch das Editorial von LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg!

 

 

Landesjagdgesetz

Mehr zum Thema


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.