Seite 1

RWJ 07/2018: Landesbäserwettbewerb 2018

Jagdhorn-Festival am Niederrhein

Ende Mai fand vor der Burg Linn in Krefeld der 31. Landesbläserwettbewerb statt. Dazu trafen sich am sonnigen Niederrhein rund 1 500 Bläser aus ganz NRW, um gemeinsam zu musizieren und sich in fünf Klassen zu messen. Das hervorragende Wetter und der großzügige schattige Biergarten in unmittelbarer Nähe zur Bühne förderten den Erfolg eines großen, harmonischen Bläserfestes.

lbw seite 1 bild 0001

Der Wettbewerb begann am Samstagmorgen mit der gemeinsamen Begrüßung und dem Auftritt der Gruppen in der Wertungsklasse C. Ihnen folgte der Wettbewerb mit B-Hörnern und anschließend in Klasse Es. Zur ersten Siegerehrung begrüßte LJVPräsidiumsmitglied Jürgen Schulte-Derne besonders den thüringischen Jägerpräsidenten Steffen Liebig, der den Wettbewerb als Vertreter der DJV-Führungsspitze begleitete. Gemeinsam zeichneten sie Dr. Hans-Detlev Frhr. v. Stietencron mit der goldenen Bläsernadel für seinen langjährigen Einsatz als Wertungsrichter in NRW aus.

 

Besonders groß war die Freude, als die Bläser von Hubertus Wiedenbrück als erster Sieger aufgerufen wurden – sie gewannen in Klasse C mit 892 Punkten vor dem HR Oelde (889) und der AJV Hubertia Aachen (817). In Klasse B freute sich die KJS Krefeld mit 940 Punkten besonders über den Heimsieg vor dem HR Warendorf-Freckenhorst- Hoetmar (923) und der Jugendgruppe des HR Ahlen (909). Bei den Es-Horn-Gruppen siegte der HR Harsewinkel (818) vor Horrido Duisburg (786) und den Parforcehornbläsern Warendorf (785).

 

Heimvorteil genutzt

Am zweiten Tag gingen die Gruppen der „Königs-Klassen“ A und G an den Start. „Auch dabei musizierten wie am Vortag alle Gruppen auf insgesamt hohem Niveau“, resümierte Landesobmann Michael Müller am Sonntagnachmittag. An diesem Tag begrüßte nach dem traditionellen gemeinsamen Abschlussblasen als Schirmherr der Europa-Abgeordnete Karl-Heinz Florenz – selbst aktiver Jäger – alle Anwesenden und bedankte sich für ihren Beitrag zur jagdlichen Öffentlichkeitsarbeit. Besonderen Dank des Landesjagdverbandes richtete Jürgen Schulte-Derne an die Kreisjägerschaft Krefeld, die als zuverlässiger und ideenreicher Ausrichter den Grundstein für ein tolles zweitägiges Bläsertreffen gelegt hatte. Zum Dank überreichte er dem Orga-Team um Helmut Lindner, Jutta Pesch, Ulrich Borgmann und Bläser-Obmann Michael Müller eine Urkunde und eine Aufmerksamkeit des LJV.

 

Bekräftigt von den anwesenden Bläsern galt sein Dank Michael Müller und Birte Lütke-Bornefeld, die als Landesobleute erstmals für den Wettbewerb verantwortlich waren. In Klasse A siegte der HR Milte-Einen (944) vor dem HR Ahlen (934) und Vosswinkel (915). In Klasse G siegte die KJS Krefeld (972) vor den ewigen Konkurenten aus Harsewinkel (968) und dem HR Salzkotten (927). Allen teilnehmenden Gruppen gilt ein herzliches Dankeschön des LJV für ihr Mitwirken. Ganz besonderen Dank haben sich auch alle mitwirkenden Helfer im Vorder- und Hintergrund verdient, die den Wettbewerb zahlreich und engagiert unterstützt haben!


lbw tabelle

Bildergalerie Jagdhorn-Festival am Niederrhein

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.