Seite 1

RWJ 07/2021: Hinweise zur Durchführung von Brauchbarkeitsprüfungen in NRW

Beispiele aus der Praxis

Auf Grundlage von § 30 Landesjagdgesetz NRW sind bei Such- und Bewegungsjagden, bei der Jagd auf Wasserwild und der Nachsuche brauchbare Jagdhunde zu verwenden. Seit 10. Juli 2019 ist die aktuelle Richtlinie zur Feststellung der Brauchbarkeit von Jagdhunden in NRW gültig. Zur Durchführung von Prüfungen v. a. in Verbindung mit Bestimmungen der Verbandszuchtprüfungsordnung (VZPO) des JGHV erläutert der Landeshundeobmann einige Fragen aus der Praxis.

jagdhunde dd wasserarbeit id179525

Bei der ebenso wichtigen wie sensiblen Wasserarbeit sind eine Fülle tierschutzrechtlich relevanter Details zu beachten – und zwar bei Ausbildung und Prüfung. Foto: LJV/J. Menden

Der vollständige Artikel steht den Mitgliedern des Landesjagdverband NRW zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich mit Ihrer Mitgliedsnummer und ihrem Kennwort ein.

Sie sind noch kein Mitglied im Landesjagdverband NRW ?
Beantragen Sie jetzt Ihre Mitgliedschaft: zur Anmeldung.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.