Seite 1

RWJ 10/2018: Editorial

Schalke in Grün

Der Sommer ist vorbei, die Zeit der herbstlichen Jagden beginnt. Denken wir bei unseren Jagden immer daran, dass sie in den Ballungsräumen oft im Blick der Öffentlichkeit stehen – jeder kann dabei ein guter Botschafter der Jagd sein.

porträt ralph müller-schallenberg id83621

Ralph Müller-Schallenberg
Präsident des Landesjagdverbandes NRW

Der Herbst ist aber nicht nur unsere Hauptsaison, sondern er bringt auch die Jagdpolitik aktuell auf die Tagesordnung. Die Beratungen zum neuen Landesjagdgesetz gehen weiter voran und ich bin zuversichtlich, dass wir zum nächsten Jagdjahr am 1. April 2019 ein neues Landesjagdgesetz für Nordrhein-Westfalen haben werden. Das ist auch der bestätigte Plan der Landesregierung. Das neue Jagdgesetz wird sich stärker an der Jagdpraxis orientieren und Sonderregelungen wie beim Schießnachweis auf Kosten der bundesweiten Einheitlichkeit jagdrechtlicher Regeln beseitigen. Am 4. September hat die Landesregierung den sogenannten Kabinettsentwurf des neuen Jagdgesetzes dem Landtag (Gesetzgeber) zur Beratung und Verabschiedung zugeleitet. Mit NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser haben wir erste persönliche Gespräche geführt. Sie steht voll und ganz hinter den jagdpolitischen Plänen der CDU/FDP-Landesregierung von Ministerpräsident Armin Laschet.

 

Ministerin Heinen-Esser wird in diesem Jahr die Schirmherrschaft der NRW-Wildwochen übernehmen und hat bereits ihre Teilnahme zur Eröffnung der Messe „Jagd & Hund 2019“ und am Landesjägertag (18. Mai 2019) in Münster zugesagt. Gespannt warten wir auch auf die Novellierung des Bundestagsjagdgesetzes, in Berlin will man erst die Wahl in Bayern (14. Oktober) überstanden haben. In unserer Öffentlichkeitsarbeit haben wir 2018 mit einem Imagefilm über die Jagd einen neuen „Leuchtturm“ errichtet. Das Video kam in Kinos, bei Veranstaltungen und online so gut an, dass es zum Bundesligastart der neuen Fußballsaison auch bei den ersten drei Heimspielen des SC Schalke 04 in der Veltins-Arena vor jeweils 60 000 Zuschauern im Vorprogramm gezeigt wurde. Im Stadion-Fernsehen auf riesigen TVWürfeln lief unser Film bei Spielen des amtierenden deutschen Vizemeisters gegen Her ta BSC (2.), Bayern München (22.) und Mainz 05 (29. September) – Blau und Weiß mit starken Grüntönen.

 

Dieser PR-Erfolg wäre ohne die großzügige und spontane Unterstützung von Schalke- Boss Clemens Tönnies, nachdem dieser unser Video zur Jagd in NRW gesehen hatte, nicht möglich gewesen – ein herzlicher Dank dafür an ihn und alle Schalker nach Gelsen kirchen. Erfolg motiviert – und deshalb werden wir nicht nachlassen, weitere „Leuchttürme“ für die Jagd aufzustellen. Das ist schließlich der Auftrag der LJVMitglieder an die Öffentlichkeitsarbeit unseres Verbandes – und der jedenfalls hat eine super Resonanz erhalten.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.