Hier finden Sie aktuelle Themen rund um Jagd, Wild- und Naturschutz.

Aus RWJ 09/2020

Freilaufende Katzen bedrohen die weltweite Artenvielfalt

k wildernde katze klein-djv id65700

Viele Vögel, kleine Säugetiere und Reptilien fallen verwilderten Hauskatzen zum Opfer.

Eine neue Studie zeigt: Verwilderte Hauskatzen richten in der Tierwelt erhebliche Schäden an. Der DJV forderte zum Weltkatzentag (8. August) eine generelle Melde- und Kastrationspflicht, um unkontrollierte Fortpflanzung zu verhindern.

RWJ 09/2020: Änderungen am Bundesjagdgesetz

Zustimmung und Kritik

djv waldbegang bruchhausen 2 id50271

Nur so kann’s gelingen – Wald­besitzer und Jäger bei der Zukunftsplanung an Aufforstungsflächen.

Der DJV begrüßt geplante Änderungen zu Schießübungsnachweis, Jägerausbildung und Jagdmunition. Andere Vorschläge werden eher kritisch gesehen.

RWJ 09/2020: Waldumbau

Ganz ohne Schutz wird’s nicht gehen

Dürre, Stürme und Insekten haben in den vergangenen Jahren den Wäldern massiv zugesetzt. Um Nadelholzrein bestände in Mischwälder umzubauen, soll vermehrt Reh- und Rotwild erlegt werden. Politik, Forstwirtschaft und Naturschutz fordern, dass dieser Umbau möglichst ohne Schutzmaßnahmen gegen Wild funktionieren soll. Waldbau-Professor Sebastian Hein (Rottenburg) erwartet im Interview mit dem DJV dagegen, dass der Einsatz von mechanischem Einzelschutz sogar zunehmen wird.

 weiterlesen

RWJ 09/2020: Neu im DJV-Shop

Sauscharfe Santoku-Kochmesser

Ein Küchenmesser, das sich auch in Europa immer größerer Beliebtheit erfreut, ist das Santoku – ursprünglich eine japanische Klingenform für Allzweckmesser.

RWJ 08/2020: Britische Promis missachten Menschenrechte

Das Gegenteil von gut ... ist gut gemeint

Vertreter afrikanischer Dörfer und Kommunen werfen Prominenten in Großbritannien vor, ihre Menschenrechte zu verletzen.

 weiterlesen

RWJ 08/2020: Zur Nachahmung empfohlen

Neue Broschüre mit tollen Projekten

titel sonderpreis kommunikation id43702

Auf dem Bundesjägertag 2019 wurde unter anderem der Auftritt der KJS Paderborn auf der Landesgartenschau als vorbildliche Jäger-­Initiative ausgezeichnet.

Der DJV stellt 11 ausgezeichnete Projekte in der Öffentlichkeitsarbeit vor, die zum Nachahmen einladen.

Aus RWJ 08/2020

Weltnaturschutzunion bekennt sich zur Jagd

loewe michael siebert pixabay id43704

Auch für Ikonen des Artenschutzes in Afrika wie dem Löwen gelten dieselben Spiel­regeln – überall, wo er nicht nachhaltig bejagt werden darf, droht die Ausrottung ...

In einem Mitte Juli veröffentlichten Schreiben nimmt die Weltnaturschutzunion (IUCN) klar Stellung zur Bedeutung nachhaltiger Jagd im internationalen Artenschutz: „Trophäenjagd trägt bei vielen Spezies zu deren Schutz bei.“

RWJ 07/2020: DJV-Shop

Leitfaden zur Altersschätzung

Oft erfolgt eine Alterseinstufung am erlegten Stück nur nach Gewicht und Aussehen. Ein Vergleich des Zahnabschliffs mit Bildern im neuen Niklas-Leitfaden ermöglicht es nun, Stücke annähernd in die richtige Altersklasse einzuordnen.

 weiterlesen

RWJ 07/2020: DJV-Shop

Füchse - ein Porträt

In der bekannten Naturkunde-Reihe erschien bei Matthes & Seitz der Band Füchse, in dem die Journalistin und MDR-Literaturexpertin Katrin Schumacher die kulturhistorischen Wurzeln des faszinierenden Freibeuters erforscht.

 weiterlesen

RWJ 07/2020: DJV-Video-Reihe auf YouTube

Waldbau mit Waidblick

Wissenschaftler und Praktiker aus Forstwirtschaft, Wildbiologie, Ökologie, Waldbesitz und Zertifizierung beantworten Fragen rund um den Waldumbau. Im Hinblick auf die Bundeswaldstrategie 2050 fordert der DJV: Wald mit Wild.

 weiterlesen

RWJ 07/2020: Kritik an Eckpunkten zum Waldumbau

Eindimensionaler Lösungsversuch für Wildschäden

Wissenschaftlicher Beirat Waldpolitik verfehlt mit Eckpunkten zur Waldstrategie 2050 das Ziel, Artenvielfalt zu fördern – der DJV fordert von Ministerin Klöckner stattdessen ein Wildtiermanagement-Konzept.

 weiterlesen

RWJ 07/2020: Tierfund-Kataster

App soll Zahl der Wildunfälle reduzieren

Der DJV ruft Autofahrer auf, über die Handy-App Tierfund-Kataster Wildunfälle zu melden. Erstmals werden Kollisionen systematisch erfasst. Wissenschaftler werten die Daten aus. Mehr als 69 000 Tierfunde sind bereits erfasst worden.

 weiterlesen

RWJ 07/2020: Jagd und Landwirtschaft

Umweltleistungen fair entlohnen

Der DJV fordert, dass Landwirte künftig für Umweltleistungen fairer entlohnt werden. Biodiversität und Artenschutz müssen als Produktionsziele festgeschrieben werden.

 weiterlesen

RWJ 07/2020: Berichterstattung über die Jagd in Afrika

Jagdverbände kritisieren ZDF

Das ZDF-Magazin Frontal 21 sendete eine einseitige Dokumentation zur Großwildjagd im Ausland. Nun reagieren CIC und DJV mit einem Faktencheck auf die Reportage über Jagdreisen deutscher Jäger nach Afrika.

 weiterlesen

RWJ 06/2020: Bunte Biomasse

Wildpflanzen trotzen Trockenheit

Das Frühjahr war viel zu trocken, und was der Sommer bringt, weiІ niemand. Fest steht: Extreme Trockenheit macht den Landwirten zu schaffen. Doch es gibt gute Nachrichten: Ertragreiche Wildpflanzenkulturen zur Biomasseproduktion trotzen der Trockenheit häufig besser als Mais.

 weiterlesen

RWJ 06/2020: Nachlass regeln

Testament für Wild, Jagd und Natur

Eine DJV-Infomappe zu Erbschaften enthält zwei Broschüren zum Erbrecht: Nach dem letzten Halali – Erbrechtsratgeber für Jäger und Naturfreunde enthält Informationen und Anregungen zum Erbrecht und zur Gestaltung des Testaments.

 weiterlesen

RWJ 06/2020: Waldstrategie 2050

DJV kritisiert Forstpolitik scharf

Der Wissenschaftliche Beirat für Waldpolitik berät die Bundesregierung und stellte eine Einschätzung zu erforderlichen waldbaulichen Maßnahmen in den kommenden Jahren und Jahrzehnten vor.

 weiterlesen

RWJ 06/2020: Wölfe in Deutschland

Bis 1 400 Wolfsgebiete bei uns möglich

In Deutschland wären nach einer Studie des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) 700 bis 1 400 Wolfsterritorien möglich. Der DJV warnt vor dem politischen Missbrauch der Zahlen.

 weiterlesen

RWJ 05/2020: Was ist noch erlaubt?

Kitzrettung in Zeiten der Corona-Krise?

Gemeinschaftliche Kitzrettung ist aufgrund der Kontaktverbote nur eingeschränkt möglich. DJV und Norddeutsche Wildtierrettung geben Tipps, was trotzdem getan werden kann, um Kitze vor dem Mähtod zu bewahren.

 weiterlesen

RWJ 04/2020: Letzte Meldung

Jagd muss auch in Corona-Zeiten weiter gehen

Jäger müssen von Einschränkungen wie Ausgangssperren ausgenommen sein. Sonst drohen zudem Ernteausfälle durch Wildtiere – so die Botschaft eines DJV-Eilbriefs an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner.

 weiterlesen

RWJ 04/2020: Internationaler Tag des Waldes

Gemeinsam für klimastabilen Wald

Jäger sind Partner der Waldbauern. Anlässlich des Internationalen Tages des Waldes Ende März macht der DJV auf die Herausforderung des Waldumbaus aufmerksam.

RWJ 04/2020: Corona-Virus

Jagdhund und Reh sind kein Risiko

Haustiere und heimische Wildtiere wie Rehe oder Sauen können das Coronavirus (SARS-CoV-2) nicht auf Menschen übertragen. Ebenso wenig kann der Mensch Tiere anstecken. Das teilte das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf Anfrage des DJV mit.

Aus RWJ 04/2020

Neuer DJV-Jägerbrief

In neuem Design ist der Jägerbrief ab sofort im DJV-Shop erhältlich. Liebevoll gestaltet von Zeichnerin Johanna Arnold zeigt er eine stimmungsvolle Waldszene mit zahlreichen heimischen Wildtieren.

Aus RWJ 04/2020

Malbücher zum Sonderpreis

Im April gibt es alle fünf Bände der beliebten Malbuchreihe Wir malen … zum Sonderpreis von je 1,60 € statt 2 €. Die Malbücher machen nicht nur Spaß, gleichzeitig lernt man auch Wildtiere und Pflanzen näher kennen.

RWJ 03/2020: + 261 Prozent in 10 Jahren

Rekordstrecke bei Nutria

Die Jäger in Deutschland haben im Jagdjahr 2018/19 knapp 62 000 Nutria erlegt. Das ist die höchste jemals in unserem Land erzeilte Strecke. Die starke Ausbreitung der invasiven Art mit allen Nachteilen für die Artenvielfalt verlangt eine intensive Bejagung – vor allem mit der Falle.

 weiterlesen

RWJ 03/2020: Saison-Schlussverkauf im DJV-Shop

Jagdbekleidung stark reduziert

Im März startet der DJV-Shop seinen Saison-Schlussverkauf und bietet unter anderem funktionelle und ausgewählte Jagdbekleidung von Seeland, Härkila, Pinewood, Deerhunter und Hubertus zu unwiderstehlichen Preisen an.

 weiterlesen

RWJ 02/2020: Afrikanische Schweinepest

ASP-Leitfaden für Jäger

Wie kann man an der ASP verendete Sauen erkennen, welche Präventionsmaßnahmen eignen sich und wie verhält man sich als Jäger im Seuchenfall korrekt? Diese Fragen klärt eine DJV-Broschüre zu der anzeigenpflichtigen Wildseuche.

RWJ 02/2020: Zur Entnahme von Hybriden und Problemwölfen

Bundesnaturschutzgesetz geändert

Die Bundesregierung will die Sorgen von Tierhaltern und Landbevölkerung ernst nehmen und verschärft deshalb das Bundesnaturschutzgesetz. Wolfshybriden und Problemwölfe sollen in Zukunft schneller aus der Wildbahn entnommen werden, damit die Schäden überschaubar bleiben.

RWJ 02/2020: Artenschutz

DJV klärt seine Position zur Gämse

Seit etwa zehn Jahren nehmen die Populationen der Gämse im Alpenraum in unterschiedlichem Ausmaß ab. Die Schalenwildart steht bei Diskussionen um Wildschäden in der Forstwirtschaft im Fokus und wird z. T. streng bejagt.

 weiterlesen

RWJ 01/2020: Auslandsjagd

Argali profitiert von Jagdtourismus

Medienberichten zufolge hat ein Sohn von US-Präsident Trump ein vom Aussterben bedrohtes Argali-Schaf erlegt. Doch die legale, nachhaltige Jagd trägt zum Artenschutz bei.

RWJ 01/2020: Auslandsjagd

EU genehmigt Wildfleisch-Importe aus Namibia

Namibia darf künftig Wildfleisch in die EU exportieren. Der Genehmigung waren intensive Verhandlungen unter maßgeblicher Beteiligung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) vorausgegangen. CIC und DJV verweisen auf die Chancen, die sich daraus ergeben.

 weiterlesen

RWJ 12/2019: Waldumbau

Jäger fordern Mut zur Lücke

Jäger sehen sich als Partner von Förstern und Waldeigentümern. Doch der Aufbau klimastabiler Wälder darf nicht auf dem Rücken des Wildes ausgetragen werden. Waldumbau nur mit dem Gewehr funktioniert nicht.

 weiterlesen

RWJ 12/2019: 5. bis 8. Dezember 2019 in Hannover

Pferd & Jagd öffnet Pforten

Anfang Dezember findet Europas größte Messe für Reiten, Jagd und Angeln in Hannover statt. Die Ausstellung bietet Jägern allerhand rund um Waffen, Optik, Bekleidung und sonstige Ausrüstung.

 weiterlesen

RWJ 11/2019: Wolfsmanagement

EuGH sieht Wolfsjagd in Finnland kritisch

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg hat sich mit einem Urteil zur Wolfsjagd in Finnland geäußert. Ausnahmen vom strengen Schutz nach der FFH-Richtlinie sind danach aus vielen Gründen möglich. Die Anforderungen an solche Entscheidungen sind jedoch hoch.

 weiterlesen

RWJ 11/2019: Waldgipfel: DJV fordert wildtierfreundliche Strategie

Sündenbock Wild?

Waldumbau droht am Personalmangel zu scheitern: Die Hälfte der Stellen wurden in 25 Jahren gestrichen. Wild darf nicht zum Sündenbock für verfehlte Forstpolitik werden.

 weiterlesen

RWJ 10/2019: Artenschutzkonferenz in Genf

Cites bestraft Erfolg

Bei mehreren südafrikanischen Staaten herrscht große Unzufriedenheit über die Ergebnisse der Genfer CITES-Konferenz. In einer gemeinsamen Abschlusserklärung kündigen zehn südafrikanische Länder an, ihre CITES-Mitgliedschaft auf den Prüfstand stellen zu wollen.

 weiterlesen

RWJ 10/2019: Artenschutz

Jagd gefährdet Eisbären nicht

Eisbären würden durch Jagd bedroht, titeln deutsche Medien aktuell. CIC und DJV stellen jedoch fest: Nachhaltige Jagd hat den Bestand der Bären nie gefährdet. Die Verbände warnen vor Jagdverboten.

 weiterlesen

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.