Seite 1

RWJ 04/2020: Wegen Corona-Virus

DJV sagt Großveranstaltungen ab

Das DJV-Präsidium hat Bundesjägertag, Wettbewerbe im jagdlichen Schießen und weitere Veranstaltungen abgesagt.

veranstaltungsabs corona grimm id142535

Das DJV-Präsidium hat alle geplanten Großveranstaltungen auf Bundesebene abgesagt und reagiert damit auf die Empfehlungen der Bundesregierung. Der DJV hat sich zu diesem drastischen Schritt entschieden, weil die Gesundheit der Menschen Vorrang hat. Zudem will die Verbandsspitze den Druck von den Landesverbänden und ihren Untergliederungen nehmen, Qualifikationswettbewerbe durchzuführen – etwa im Jagdhornblasen oder jagdlichen Schießen.

 

Folgende DJV-Großveranstaltungen wurden abgesagt:

 

  • DJV-Waldtagung 22. April • Großgoldschießen Süd 30. Mai
  • Großgoldschießen Nord 11. – 13. Juni
  • Bundesjägertag 18. – 19. Juni
  • Sophie Award/ Jagdblogger Camp 24. Juli
  • Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen 2.-5. September

 

Der Bundesbläserwettbewerb wurde auf 2022 verschoben, die Qualifikationswettbewerbe finden 2021 statt. Der Seminarbetrieb der DJV-Bildungsakademie ruht wegen der Corona-Krise vorerst ebenfalls bis zum 30. Juni. Die abgesagten Veranstaltungen werden zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.

 

weitere Infos: www.jagdverband.de

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.