Seite 1

RWJ 11/2021: Nachruf

Zum Gedenken an Karlheinz Penner

Der Landesjagdverband und die Kreis jägerschaften Hubertus Recklinghausen und Bottrop trauern um Karlheinz Penner, der am

15. September im Alter von 93 Jahren verstarb. 

 

1961 legte er die Jägerprüfung ab und trat bereits 1965 in die Bläsergruppe im Hegering Gladbeck ein. Karlheinz Penner engagierte sich im Landesjagdverband viele Jahre als stv. Landes obmann für das jagdliche Brauchtum für die Brauch-tumspflege sowie das Jagdhornblasen. Ebenso wie im LJV brachte er sich mit Leib und Seele bei den Jagdhornbläsercorps der Hegeringe Kirchhellen und Gladbeck ein. Mit der Jugendgruppe der Gladbecker Bläser nahm er eine Schallplatte auf.


Gemeinsam mit den Gladbecker Jagdhornbläsern richtete Karlheinz Penner maßgeblich den Landesbläserwettbewerb 1988 am Wasserschloss Wittringen aus. In der KJS Hubertus Recklinghausen bekleidete er viele Jahre den Posten des Obmanns für jagdliches Brauchtum und komponierte im Lauf der Jahre auch eigene Jagdmusik-Stücke.

Für sein langjähriges Engagement und seine Verdienste um das jagdliche Brauchtum wurde Karlheinz Penner mit dem DJV-Verdienstabzeichen in Silber und der Jagdhornbläser-Verdienstnadel in Gold des LJV NRW ausgezeichnet.

Aus gesundheitlichen Gründen konnte er in den letzten Jahren nicht mehr aktiv am Vereinsleben und dem Blasen teilnehmen und legte daher auch die Leitung der Bläser im HR Kirchhellen nieder. Gleichwohl waren ihm das Brauchtum und das Jagdhornblasen bis zuletzt ein wichtiges Anliegen.

Wir werden Karlheinz Penner als ein engagiertes und aktives Mitglied unseres Verbandes in bester Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl in dieser Zeit des Abschieds gilt seinen Angehörigen.

Nicole Heitzig
Präsidentin LJV NRW
Petra Bauernfeind-Beckmann
Vorsitzende KJS Hubertus Recklinghausen
Bernhard Riesener
Vorsitzender KJS Bottrop

 

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.