Seite 1

RWJ 08/2021: Kitz- und Wildtierrettung NRW 2021

„Tue nicht nur Gutes, sondern rede auch darüber!“

Von Mai bis Juli hatten wir dazu aufgerufen, Berichte und Fotos über Aktionen zur Wildtier- und Kitzrettung im Frühjahr zu übermitteln –

hier eine Zusammenstellung.

kr 28 kitzrettung sabine dey minden-leteln (1) id191787

Kitz nach erfolgter Rettung.

Zunächst möchten wir uns für die Einreichung vieler schöner Fotos und beeindruckender Aktionen sehr herzlich bedanken. Mit der folgenden Zusammenfassung von Erfahrungsberichten und einer Fotostrecke versuchen wir, einen Eindruck über die vielen tollen Aktionen zu vermitteln.

Die verschiedenen Aussagen decken die klassischen Niederwildregionen von NRW von der Kölner Bucht über den Niederrhein, das Münsterland bis nach Ostwestfalen ab. Dazu erreichten uns Erfahrungsberichte aus dem Bergischen Land und dem Sauerland.

Die Förderprogramme zur Anschaffung von Drohnen mit Wärmebildkamera (WBK) auf Landes- und Bundesebene führten dazu, dass allein mit dem Landesförderprogramm in NRW 22 Kreisjägerschaften 33 Drohnen anschaffen konnten.

Die große Nachfrage nach Drohnen mit WBK führte leider auch zu Lieferengpässen.

 
kr 23  kitzrettung dr id191801 kopie

Gefundene Kitze werden z. B. mit einem Wäschekorb aus der Fläche getragen.


kr 3  kitzrettung heinz wallmeier hr ahlen (4) id191794 kopie

Heinz Wallmeier (HR Ahlen/WAF) bei der erfolgreichen Bergung eines Kitzes an einem Traum-Morgen.


kr 19  kitz 2021-8 id191778

Katharina Meyer zu Hölsen nutzte ihre Urlaubstage zur Kitzrettung und hatte sicht­lich Freude am ehrenamtlichen Einsatz, ...

Mit der Anschaffung der Drohne galt es zunächst (wenn noch nicht vorhanden), zukünftige Piloten einen Drohnen-Führerschein (Kompetenznachweis) belegen zu lassen und einen Versicherungsschutz zu beantragen.

Zum Überfliegen sog. No-Flight-Areas wie Naturschutzgebieten oder 1,5km-Distanz zu Flughäfen konnte eine Kreisjägerschaft alle notwendigen Genehmigungen der Bezirksregierung erlangen.

Im Rahmen der Kitzrettung mit WBKDrohnen wurden die Dienste von Kreisjägerschaften und Hegeringen von Landwirten, Jagdpächtern der Landwirtschaftskammer NRW und dem NABU in Anspruch genommen.

In einer Kreisjägerschaft wurde für die Schnittstelle zwischen Landwirtschaft und KJS-Drohnenpilot ein UAV Dashboard aus der Schweiz (www.uaveditor. com) eingesetzt. Über einen personalisierten Link daraus können Landwirte beim KJS-Organisator die Koordinaten der zur Mahd anstehenden Fläche anmelden. Der Organisator erstellt daraus einen entsprechenden Flugplan, der auf die Drohne geladen wird und vor Ort vollautomatisch ausgeführt wird.

 


kr 18  kitz 2021 id191806

... hier hat sie ein Kitz ­geborgen, Timo Wehmeier (l.) und Andreas Meier bereiten den Karton vor.

Die Einsatzzeit begann Mitte April und endete Ende Juni. In manchen Regionen konnten durch das lange Regenwetter erst Ende Mai zum ersten Mal Drohnen mit WBK eingesetzt werden.



Zum Gelingen aller Rettungsaktionen war eine gute Kommunikation zwischen landwirtschaftlichen Bewirtschaftern und Jagdausübungsberechtigten (Eigenjagdbesitzer/Jagdpächter) der entscheidende Faktor. Wenn das Wetter passt, wollen alle Landwirte ihre Flächen mähen. Wo die Kommunikation zwischen den Beteiligten vor Ort nicht funktionierte, kam es leider auch zu Mähverlusten.



Nur die frühzeitige Information über anstehende Mahd-Termine (mindestens 24 Stunden vorher!) gibt genügend Zeit, Rettungsaktionen vorzubereiten und versetzt verantwortliche Jäger noch in die Lage, über Nacht Scheuchen mit oder ohne akustische Wildretter aufzustellen.




kr 29 kitzrettung dr theresia westhof heiming (4) id191790 kopie

Theresia Westhof Heiming band in diesem Jahr erstmals ihre Kinder in die Kitzrettung ein, die Teilnahme war für die achtjährigen Zwillinge Cosima und Aurelia ein unvergesslicher Tag, sie konnten in der Schule stolz Fotos zeigen und von ihrer Hegemaßnahme berichten.

Die Helfer kamen aus allen Altersklassen und Bereichen – vom Schüler bis zum Rentner. Die Information der Freiwilligen wird in der Regel über eine WhatsApp-Gruppe koordiniert.

Für den Erfolg der Aktionen war eine gute Unter- und Einweisung der Helfer von entscheidender Bedeutung.

Die Berichte über verschiedene Aktionen zeigten, dass neben dem Einsatz der Drohne mit WBK weiter das klassische Absuchen zur Mahd anstehender Flächen mit Hunden an der Feldleine oder einer geführten Menschenkette eine Rolle im Rahmen der Kitzrettung spielen.

Außerdem wurden mit dem neuen Tiererkennungssystem Sensosafe (Pöttinger/ s. RWJ 5-21) gute Erfolge zur Verhinderung von Mähverlusten erzielt.

 


kr 22  kitzrettung dr id191798 kopie

Kitze werden mit Handschuhen und viel Gras aufgenommen, damit der menschliche Geruch nicht aufs Kitz übergeht.


kr 26 kitzrettung melina jörgens und andreas kohn wuppertal (3) id

In ihrer ersten Saison konnten Melina Jörgens und Andreas Kohn mit der Drohne um Wuppertal insg. 27 Kitze und zwei Junghasen retten.


kr 7  kitzrettung matthias löbbers id191982

Im Rahmen der Kitz­rettung wurden auch andere Wildtiere gerettet – wie diese Junghasen.

Im Rahmen der Wildvergrämung erzielten der Kitzretter von TMIT-Systemhaus (www.tm-sys.it/produkte) und akustische Wildretter (s. RWJ 4-21) gute Ergebnisse.

Der Einsatz von Drohnen mit WBK ist nur vom ersten Tageslicht bis zum frühen Morgen oder am späten Abend möglich, wenn die Umgebungstemperatur niedriger ausfällt als die Körpertemperatur der Wildtiere.

Die Verfügbarkeit von Helfern und Buschmännern über 8 bis 10 Wochen kann für den Erfolg des Drohneneinsatzes einen begrenzenden Faktor darstellen, wie auch die eingeschränkte Flugfähigkeit der Drohne bei Regen und Wind.

 

  • Die Aus- und Überlastung der Drohnen kann dazu führen, dass an manchen Tagen nicht alle Flächen, die zur Mahd anstehen, abgeflogen werden können. In solchen Fällen ist es wichtig, die gefährdeten Bereiche genau zu kennen, um eine Prioritätsliste zu erstellen („Wo zuerst?“).

kr kr 21a neu id193147
  • Aus den Erfahrungsberichten wurde deutlich, dass neben Kitzen auch andere Wildtiere gerettet bzw. gesichert werden konnten wie Junghasen, Igel, Fasanengesperre, Gelege von Fasanen, Enten, Großem Brachvogel, Wiesenweihe u. a.
  • Gefundene Kitze werden bis zur Bergung z. B. mit leichten Körben abgedeckt.
     

kr 8  kitzrettung heinrich austerhoff id191984 kopie

Kitzretter Heinrich Austerhoff steht die Freude im Gesicht.

  • Geborgene Kitze werden häufig unter der Beobachtung der jeweiligen Ricke im angrenzenden Wald oder anderen dauerhaften Strukturen von Helfern bzw. Buschleuten abgelegt.
  • Die Einsatzzeiten lagen zwischen einem Tag und acht Wochen.
     

kr 15 kitzrettung andreas heider hr overath (5) id191796 kopie

Das Kitz wird aus der Wiese getragen und in einem Sack in Sicherheit gebracht.

  • Die Größe der abgesuchte Fläche lag zwischen 1 ha (an einem Tag) und
    1 763 ha (über rund 8 Wochen).
  • Die Anzahl der geretteten Kitze lag zwischen 1 und 436.
  • Die Schaffung und Erhaltung von Rückzugsräumen spielt eine immer größere Rolle, da sonst Maßnahmen zur Rettung wild lebender Tiere ins Leere laufen.  

kr 10 kitzrettung heinrich austerhoff id191995

In zwei Wochen wurden allein im Hegering Liesborn-Diestedde (WAF) 53 Kitze gerettet.


kr 14 kitzrettung oliver baumeister hr marl (4) id191792

Morgenstimmung bei Marl und ...


kr 4  kitzrettung christin gerdes id191992 kopie

Michael Ruland (Hegeringleiter Altenberge/ST) mit der kommenden Jäger-Generation bei der Kitzrettung.


kr 13 kitzrettung oliver baumeister hr marl (3) id191788

... Oliver Baumeister mit dem Erfolg eines Morgens – vier putzmuntere, gerettete Kitze.


kr kr 5 neu id193149

In Zusammen­arbeit mit dem Maschinenring Paderborn wurde in einigen Revieren eine Drohne mit Wärmebild­kamera zur Ortung der Kitze eingesetzt. In den frühen Morgenstunden konnten so einige Kitze vorm sicheren Mähtod gerettet werden.


kr 25 kitzrettung lara-christin lohmann lippe lage-billinghausen ( kopie

Daniel Gardner mit einem geretteten Kitz.

Von einem Hegering wurden allein über die Saatgutaktion der Kreisjägerschaft

1 370 kg Wildacker-Saatgut bestellt, womit etwa die Größe von 55 Fußballfeldern eingesät werden kann !

 


kr 27 kitzrettung sabine dey minden-leteln (2) id191783 kopie

Freya Dierkes und Martin Teikemeier mit Drohne und Tablet bei der Einweisung.

Pflegen Sie auch weiter Ihre guten Kontakte zu Landwirten und Lohnunternehmern. Versuchen Sie auch im nächsten Jahr wieder eine frühzeitige Information des anstehenden Mahdtermins sicherzustellen (mind. 24 Stunden vorher).

Nur so können wir Wildtiere in freier Feldflur für nachfolgende Generationen erhalten und möglichst jede Kontamination von Viehfutter

mit getöteten Tieren vermeiden.

 

LJV NRW

 


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.