Die leckersten Wildrezepte unserer Leserinnen und Leser.

 

Sie möchten Ihr persönliches Lieblingsrezept veröffentlichen? Wir sind bereits gespannt! Schicken Sie uns Ihr bestes Wildrezept per E-Mail an rwj@lv.de oder per Post: Landwirtschaftsverlag, Redaktion Rheinisch-Westfälischer Jäger, 48084 Münster.

Seite 1

RWJ 11/2017: Rezept des Monats

Wilde Stulle

Wild muss nicht immer als Festtagsbraten daherkommen, mit frischen Ideen eignet es sich auch ideal als kleine Mahlzeit unter der Woche.

 

Zutaten: Crème fraîche, Zitrone, Landbrot, Wildschwein-Kochschinken, gezuckerte, eingelegete Cranberrys, karamellisierte Walnusskerne, Salz, Pfeffer.

dsc01441 id57038

Das Bild zeigt eine Variation der Wilden Stulle, wie sie den Gästen des LJV auf der Anuga gereicht wurde.

3 Löffel Crème fraîche mit Salz, Saft einer halben Zitrone und Cayennepfeffer würzig abschmecken. Crème fraîche anschließend auf 4 Scheiben gutes Landbrot verteilen. 8 Scheiben Wildschwein-Kochschinken leicht gerafft auf die Stulle legen und 40 g gezuckerte eingelegte Cranberrys darauf verteilen. Bei 220 °C (Ober-Unter-Hitze) auf einem Pizzastein im Ofen für etwa drei Minuten backen. Stulle herausnehmen, wenn sie schön kross ist, 20g karamellisierte Walnusskerne darübergeben, mit Gartenkresse dekorieren und heiß servieren.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.