Seite 1

RWJ 10/2016: Rezept des Monats

Wildschwein-Mungobohnen-Peperoni

von Ina-Maria Klups

rdm-10-16

Wildschwein-Frikadellen

 

1 klein gewürfeltes Brötchen vom Vortag in einer Schüssel in 100 ml Milch einweichen. Öl in der Pfanne erhitzen, darin 1 gewürfelte Zwiebel bei milder Hitze andünsten und abkühlen lassen. 500 g Wildschweinhack mit den Zwiebeln, 2 kleinen verquirlten Eiern, dem eingeweichten Brötchen, 2 EL geschnittener Petersilie, 2 EL gewürfelten getrockneten Tomaten, 2 TL scharfem Senf, Salz, Pfeffer und 50 g Semmelbröseln mischen. Mit angefeuchteten Händen kleine Frikadellen formen und in der Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun braten. 6 Scheiben Bacon in der Pfanne rösten. Frikadellen aufschneiden und nach Lust und Laune mit krossem Bacon, Gurken, Tomaten o. Käse füllen.

 

Mungobohnen-Püree

 

200 g geschälte Mungobohnen in reichlich Wasser einweichen und etwa 1 Stunde bei Zimmertemperatur quellen lassen. 400 ml ungesüßte Kokosmilch im Topf erhitzen und eingeweichte Bohnen ohne Einweichwasser zugeben. 2 EL milde grüne Currypaste unterrühren und das Ganze etwa 30 Minuten weich köcheln, bis die Flüssigkeit von den Bohnen aufgenommen wurde. Eventuell noch etwas Wasser zugeben, falls die Böhnchen noch zu hart sind. Zwischendurch immer gut rühren (Püree brennt gerne an). Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Stabmixer cremig mixen. 1 Bund geschnittene Petersilie mit Oliven öl mischen und auf dem Püree dekorieren (schmeckt auch gut untergerührt.

 

Milde, süßsaure Peperonisoße

 

50 g frischen Ingwer schälen und in Würfel schneiden, je 1 milde grüne, gelbe und rote Peperoni halbieren, entkernen und klein schneiden. Alles zusammen mit 150 ml Wasser, 150 ml Zitronensaft und 150 g Zucker zum Kochen bringen, 10 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd ziehen und mit einem Stabmixer mixen, erneut zum Kochen bringen. 1 EL Speisestärke mit kaltem Wasser anrühren und in die kochende Flüssigkeit rühren. Soße etwa 2 Minuten leicht köcheln lassen, dann vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

 

Hinweis: Weitere Tipps und praktische Informationen zur Zubereitung schmackhafter Gerichte vermittelt Wildköchin Ina-Maria Klups im Rahmen der LJV-Seminare Verwertung und Zubereitung von Hoch- und Niederwild am 28. Oktober und 9. Dezember in Buke.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.