Seite 1

RWJ 11/2015: Buchempfehlung

Kudus, Keiler, Kaffernbüffel

Der Schwarze Kontinent lockt – schon in seiner Jugendzeit jagte Gert G. von Harling in Afrika, erlebte über viele Jahre die Wildbahn mit ihrem Reichtum, aber auch die stetigen Veränderungen der einzelnen Länder.

1694 afrikanische-pirsch titel

Ihm ging es bei seinen vielen Fahrten nicht einzig und allein um die kapitalen Trophäen, die vom Auto aus geschossen das heimische Jagdzimmer zieren sollen, es ist vielmehr das ursprüngliche Jagen, die Faszination der Pirsch mit den heimischen Fährtenlesern, das Erringen der Beute! In einzigartiger Weise erzählt er von seinen Erlebnissen im Busch, den Begegnungen mit Wild und Menschen.

 

Gert G. v. Harling, geboren 1945 in Celle, zählt zu den produktivsten, bekanntesten und meistgelesenen deutschsprachigen Jagdautoren der Gegenwart. Er hat die Jagd in allen Teilen der Welt kennengelernt und seinen reichen Erfahrungsschatz in mehr als 40 Büchern niedergeschrieben. Unter Lesern hat er sich mit Fachbüchern, v. a. aber mit erzählenden Werken eine große Liebhabergemeinde geschaffen.

 

Remo Engelbrecht ist deutschstämmiger Südafrikaner, der heute auf einer Farm im Nord-Natal lebt. Mit Liebe für die Natur, egal ob Flora oder Fauna, Groß oder Klein, organisiert er individuelle Fotosafaris und Rundreisen für Naturinteressierte in Botswana, Namibia, Tansania und Südafrika und hat selbst zahlreiche fantastische Aufnahmen gemacht, die Harlings Geschichten stimmungsvoll untermalen.

 

Gert G. v. Harling

Kudus, Keiler, Kaffernbüffel - Afrikanische Pirsch

2. überarb. u. erw. Auflage

Hardcover, 256 S. mit 95 Fotos

Format: 16,8 x 23,5 cm

Neumann- Neudamm

ISBN 978-3-7888-1694-0

29,95 €

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.