Seite 1

RWJ 07/2016: Service bei holz&raum

Neues Revier – welche Sitze wohin?

Die Hochsitzprofis von „holz & raum“ aus dem Sauerland wissen, was im neuen Revier gut ankommt – die ersten Sitze sollten möglichst flexibel sein. Klappbare Drückjagdböcke lassen sich im ersten Jahr besonders flexibel einsetzen – gerade wenn Wechsel noch nicht bekannt sind, setzt man sie um und kann später mehrere Positionen auswählen.

Holz_Raum_Rehwild_geschlossen

Auch Kanzeln mit 3 m- Unterbau lassen sich noch relativ einfach umsetzen, gerade in Feld-Wald-Revieren werden sie zunächst gern an Waldränder gestellt. An gut angenommen Kirrungen gehören gleich zu Beginn der Pachtperiode stabile Schlafkanzeln mit Treppenaufgang. So kehrt nach der Montage schnell wieder Ruhe ein und Sauen können dort sicher und ruhig bejagt werden. Nach der Erstmöblierung erfolgt eine individuelle Beratung, welcher Sitz mit welcher Ausstattung zum Einsatz kommt. Wer seine Sitze nicht montieren möchte, kann außerdem den komfortablen „holz & raum“- Montageservice nutzen.

 

Info:

holz & raum,

Therecker Weg 18,

57413 Finnentrop,

Tel. 0 23 95/9 18 20,

www.holzundraum.de

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.