Großdemo in Düsseldorf

„Die Mitte sind wir

Damit hatten selbst Optimisten nicht gerechnet: Am 18. März kamen aus ganz NRW, Deutschland und Europa über 15 000 Jäger und Leute vom Land zusammen, um gegen Ideologie im Jagdrecht zu protestieren.

weiterlesen

Tollwut, Räude und Staupe bei Füchsen in NRW

Warum Wildhygiene wichtig ist

Ein räudiger Fuchs im Revier ist gewiss kein gelungenes Beispiel zur Erhaltung eines gesunden Wildbestandes. Dennoch werden Stammtisch-Parolen, wonach die Natur „schon alles von selbst regelt“ oft ungeprüft weitergegeben …

weiterlesen

Vor Beginn der Grünlandernte

Rechtzeitig absprechen

Die Grasernte überschneidet sich mit den Setz- und Brutzeiten vieler Wildtiere. Dabei werden leider jedes Jahr viele Wildtiere getötet. Erfahren Sie, wie man solche Verluste reduzieren kann und welche Gefahren von Tierkadavern aus gehen.

weiterlesen

Infiniti QX 70 3.0d

Unbekannter Sportwagen

Mangels Händlern spielt Nissans Nobelmarke bislang kaum eine Rolle auf dem deutschen Markt. Im RWJ-Test zeigte sich, dass der Infiniti mehr Aufmerksamkeit verdient hätte.

weiterlesen

Willkommen auf der neuen Website des Rheinisch-Westfälischen Jägers! Jagdfreunde und Naturliebhaber finden hier interessante Themen rund um Jagd, Hund, Wild- und Naturschutz.

 

RWJ 04/2015: Editorial

Wir zählen zur Mitte!

Über 15 000 Jäger und Landleute vor dem Landtag – jetzt dürfte auch dem Letzten klar geworden sein, dass es massive Änderungen am Entwurf für das Jagdgesetz der Landesregierung geben muss. Es geht gar nicht mehr anders, wenn sich die Regierung nicht unmöglich machen will!

 weiterlesen

Aus RWJ 04/2015

Kölner RP diskutiert mit oberbergischen Jägern

aktion-gm

Manfred Kind (Vors. KJS GM/r.) und sein Vorgänger Heinz Kreiensiek (l.) diskutierten mit Dr. Roland Adelmann (SPD/MdL mit Protestkappe) und der Kölner Regierungspräsidentin Gisela Walsken.

Oberbergische Jäger nutzten den Jahresempfang der SPD in Gummersbach, an dem auch die Kölner Regierungspräsidentin Gisela Walsken und der Landtagsabgeordnete Dr. Roland Adelmann teilnahmen, um gegen den Entwurf zum Landesjagdgesetz zu demonstrieren.

RWJ 04/2015: Lokalkonferenz in Haltern am See

Recklinghäuser Jäger im Dialog mit SPD-Politikern

foto lokalkonferenz-kreisjägerschaft-re

Jäger, Landleute und Politiker aus dem Kreis Recklinghausen diskutierten Ende Februar auf einer Lokalkonferenz in Haltern über die geplante Novelle des Jagdgesetzes: KJS-Vorsitzender Josef Lehmkuhl (4. v. r.) mit den SPD-Landtagsabgeordneten Hans-Peter Müller (6. v. r.), Andreas Becker (2. v. r.) und Carsten Löcker (8. v. r.).

Jäger, Landleute und SPD-Politiker trafen sich Ende Februar in Haltern. Vertreter der KJS Recklinghausen hatten SPD-Abgeordnete in gemütlicher Atmosphäre eingeladen, um gravierend nötige Änderungen zum neuem Landesjagdgesetz zu erläutern.

RWJ 04/2015: Emnid-Umfrage: Nur ein Prozent haben Probleme mit der Jagd

Landesregierung mit Jagdgesetz allein auf weiter Flur

Nur eine ganz geringe Minderheit hat Probleme mit der Jagd, wie sie heute ausgeübt wird. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Emnid-Instituts, die Mitte März im Auftrag des Grundbesitzerverbandes NRW durchgeführt wurde.

 weiterlesen

RWJ 04/2015: Rezept des Monats

Wildschützentopf

von Resi Schmitt, 59872 Meschede

 

Zutaten: Wildfleisch, Speck, Zwiebel, Karotten, Porree, Stangensellerie, Schnittlauch, Crème fraîche, Johannisbeergelee, Butterschmalz, Maggi Gewürz Rotidor, Rotwein, Fleischbrühe, Tomatenmark, Mehl, Basilikum, Oregano, Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer, Cayennepfeffer

Aus RWJ 04/2015

Bild des Monats

Das Bild des Monats stammt von Jana Diekrup aus Telgte-Westbevern. Die Idee zu diesen großformatigen Plakaten wurde in der Kreisjägerschaft Warendorf geboren und verbreitet sich derzeit landesweit.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.