Jagdoptik unter die Lupe genommen.

RWJ 03/2017: Rotpunktvisier Aimpoint Hunter

Das Dicke aus Schweden

Die schwedische Firma Aimpoint gilt als Erfinder der Leuchtpunkttechnik und fertigt seit über 25 Jahren Rotpunktvisiere. Mit dem Aimpoint Hunter gibt es auch eine speziell für den Jagdgebrauch ausgerichtete Version. Wir haben es einem ausführlichen Test unterzogen

RWJ 01/2017: Canon 10 x 30 IS II

Standbild auf Knopfdruck

Wenns beim Blick durch ein Fernglas wackelt, sind kleine Details kaum erkennbar, da hilft dann nur Abstützen oder Auflegen. Es gibt aber noch eine dritte Möglichkeit – wir haben ein Fernglas mit Bildstabilisator getestet.

RWJ 08/2016: Zielfernrohr Schmidt & Bender Exos 1-8x24

Achtfach mit Ansprüchen

s bexos 1 aufmacher-quer

Im RWJ-Praxistest: Zielfernrohr Schmidt & Bender Exos 1-8 x 24

Das Exos von Schmidt & Bender mit achtfachem Zoomfaktor lässt sich sehr universell einsetzen. Es ist sowohl bei der Drückjagd zu Hause, aber auch auf einer leichten Pirschbüchse zur Auslands- oder Bergjagd. Wir haben es getestet.

RWJ 07/2016: Kahles Helia-Zielfernrohr mit Zoll-Durchmesser

Preiswert aufrüsten

Kahles_Helia_3_1_Aufmacher.jpg

Im RWJ-Praxistest: Kahles Helia 3.

Will man Zielfernrohre mit Mittelrohrdurchmessern von einem Zoll austauschen, wird ein kompletter Satz Montageoberteile fällig, denn die meisten Markenmodelle haben 30 mm-Mittelrohre. Außer der neuen Helia-3-Serie von Kahles.

RWJ 06/2016: Minox ZW 5i - 5x24

Beeindruckende Mittelklasse

minox 1 schrñg-heller

Im RWJ-Praxistest: Zielfernrohr Minox ZE 5i 1 - 5x24.

Variable Drückjagdzielfernrohre mit Leuchtabsehen, großem Sehfeld und Multi- Zoombereich (mehr als 4fach) gelten als Nonplus Ultra zur Drückjagd, kosten aber auch, wenn Zeiss, Swarovski oder Leica draufsteht. Da lässt ein Minox-Modell mit Vollausstattung und 5fach-Zoom für knapp über 1 000 € aufhorchen.

RWJ 11/2015: Zielfernrohr Leica Magnus 1,8-12x50

Zieloptischer Allrounder

leica.neu

Im RWJ-Praxistest: Zielfernrohr Leica Magnus 1,8-12x50

Leicas Magnus-Reihe platzierte sich sehr schnell unter den High-End-Zielfernrohren – bis zu 6,7-facher Zoomfaktor, Leuchtabsehen und äußerst kompakte Bauweise zeichnen die Zielfernrohre aus. Der RWJ wollte wissen, wie nah das neue 1,8–12x50 der eierlegenden Wollmilchsau kommt.

RWJ 06/2015: Zielfernrohr Delta Titanium 2,5 - 15 x 56 LA

Polnisches Multi-Zoom

delta 1 schrñg

Zielfernrohr Delta Titanium 2,5 - 15 x 56 LA

Zielfernrohre über dem üblichen 4fach-Zoomfaktor sind derzeit Verkaufsschlager. Noch relativ unbekannt sind polnische Delta-Opticals, wir haben mit dem Titanium 2,5 - 15 x 56 das Flaggschiff getestet.

RWJ 11/14: Leica ERi 3-12 x 50

Standard-Zoom spart Geld

klups leika 2 freigestellt

Durch ein kurzes Objektiv bleibt reichlich Raum für die Montage am Mittelrohr.

Leicas Magnus-Serie mit 6fach-Zoom zählt mit Recht zu den Hochleistungszielfernrohren – hoch ist aber auch ihr Preis. Modelle mit dem roten (Außen)Punkt gibts aber auch deutlich günstiger. Wir haben die ERi-Serie mit Standard-Zoom und lichtstarkem 50-mm-Objektiv getestet.

RWJ 05/14: Zeiss Conquest DL 3 - 12 x 50

Aus Duralyt wird Conquest DL

zeiss 1 heller

Das Testglas kam auf eine Sauer 101 mit Kunststoffschaft.

Mit der Duralyt-Serie stieg Zeiss vor Jahren bei Zieloptik in den mittleren Preisbereich ein. Modelle mit und ohne Leuchtabsehen sollten in Europa die Alternative zu hochpreisigen Victory-Optiken bieten. Jetzt stellt man die Duralyts ein und bringt dafür Conquest DL Zielfernrohre – mit gleichen Modellen, gleichem Design und in identischen Preisregionen. Auf den ersten Blick hat sich nur die Farbe geändert, der RWJ wollte wissen, ob sich auch im Innern was getan hat.

RWJ 05/14: Leupold VX 6 3-18x50

Lichtstarkes US-Multizoom

0514 test klups-leupold-1

Das RWJ-Testglas wurde auf eine Mauser M 03 montiert.

Leupold-Zielfernrohre der VX 6-Serie sind jetzt auch als lichtstarke 50er und 52er in Deutschland lieferbar.

RWJ 03/2014: Meopta R2 2,5-15x56

Multizoom aus Tschechien

meopta 1 aufmacher-schräg

Das Meopta kam auf eine Mauser M03 im Kaliber .270 WSM.

Zielfernrohre mit einem Zoomfaktor über dem üblich vierfachen sind derzeit der Renner. Dabei wird mit Hochdruck entwickelt, die großen Hersteller kommen nach und nach mit neuen Modellen auf den Markt. Jetzt hat auch Meopta ein lichtstarkes 56er Zielfernrohr mit 6fach-Zoom im Programm.

RWJ 06/2013: Vixen 6-24x58

Erstes Zielfernrohr mit 58mm-Objektiv

Das Foto zeigt das Zielfernrohr Vixen 6-24x58

Das Vixen mit einer MAK-Schwenkmontage auf einer Winchester 70 im Kaliber .270 WSM.
Foto: Norbert Klups

Lichtstarke Zieloptiken werden meist mit 56-mm-Objektiven ausgestattet. Dieser Standard hat sich über viele Jahre eingebürgert und ist ein guter Kompromiss zwischen Lichtstärke und Führigkeit. Von Vixen kommt jetzt ein 6-24-faches Zielfernrohr mit 58-mm-Objektiv. Der RWJ wollte wissen, was 2 mm mehr Objektivdurchmesser in der Praxis bringen.

RWJ 05/2013: Steiner Nighthunter 1-5x24

Fünffach-Zoom zur Drückjagd

Das Foto zeigt das Zielfernrohr Steiner Nighthunter 1-5 x 24.

Zielfernrohr Steiner Nighthunter 1-5 x 24
Foto: Norbert Klups

Der deutsche Optik-Hersteller Steiner ist ganz neu auf dem Zielfernrohrmarkt und startet gleich mit einer kompletten Reihe mit fünffachem Zoomfaktor.

RWJ 12/2012: Zeiss Victory 3 -12x56 HT

Die Lichtkanone

zeiss-ht-1

Foto: Norbert Klups

Zeiss-Optik gilt als extrem lichtstark, viele Nachtjäger schwören darauf. Die Top­modelle der Victory-Reihe wurden mit Tag-Transmissionen von knapp 93 Prozent gemessen, die Nachtwerte lagen etwa zwei Punkte darunter. Die neuen Optiken mit HT-Linsen sollen auf über 95 Prozent kommen – ist das jagdlich nutzbar?

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.