Nützliches Zubehör für Jagd- und Outdooraktivitäten im RWJ-Praxistest.

RWJ 12/2016: Ungewöhliche Kombi für Drückjagd-Profis

Blitzschneller Wechsel

Bei der Drückjagd ist ein Rotpunktvisier für den schnellen Schnappschuss auf kurze Distanz praktisch. Muss Wild auf größere Distanz erst genau angesprochen werden, ist eine vergrößernde Zieloptik gefragt. Variable Drückjagdzielfernrohre können beides, kosten aber Zeit beim Vergrößerungswechsel – das geht deutlich schneller, wenn man eine ungewöhnliche Kombination benutzt.

RWJ 11/2016: Rotek PM-VC-400-T

Kammer-Vakuumierer für jedermann?

rotec dsc 4444

Große Mengen schnell und hygienisch verpacken - mit dem Rotek kein Problem. Fotos: F. Martini

Erlegtes Wild zu vakuumieren, gehört für viele Jäger heute zum Standard – meist mit Tischgeräten, weil professionelle Kammer-Vakuumierer in der Regel unbezahlbar sind. Wir wollten wissen, ob das wirklich so ist.

RWJ 11/2016: Quick-Stick Generation 3

Fast perfekt

akah-dreibein 1 aufmacher

Auf drei Beinen liegt die Waffe sehr ruhig. Die Beine lassen sich weit genug ­spreizen, um auch sitzend oder kniend zu schießen.

Schießstöcke, besonders mit drei Beinen, ermöglichen präzise Schüsse bei Pirsch und Drückjagd. Besonders beliebt sind Modelle mit Schnellverstellung, die sich blitzschnell an die Geländeverhältnisse anpassen lassen. Wir haben den US-Klassiker Quick-Stick (Vertrieb u. a. AKAH) der 3. Generation getestet.

RWJ 06/2016: Viper-Flex

Fünfbein für Profis

viperflex 1 seitlich

Ein Anschlag wie auf dem Schießstand, die Waffe liegt im Fünfbein auch völlig frei stabil.

Für verwacklungsfreie Fotos benutzt man möglichst ein Drei-Bein-Stativ. Das lässt sich auch auf den Schuss mit der Büchse übertragen. Verwacklungsfreies Schießen ist viel einfacher, wenn man eine weder seitliche noch in Längsachse schwankende Auflage hat. Dreibeinige Modelle gehören heute daher zur Ausstattung im heimischen Revier oder bei der Auslandsjagd. Vom dänischen Hersteller Viper-Flex kommt jetzt ein Schießstock mit vier Beinen, der sich mit einem Zusatzbein sogar noch weiter aufrüsten lässt. Wir haben das 5-Bein getestet.

RWJ 03/2016: MAKcam

Livebilder durchs Zielfernrohr

makcam 14 hochsitz

Im RWJ-Praxistest: MAKcam

MAK hat ein kompaktes Kamerasystem zur Montage auf Zielfernrohren entwickelt, womit direktes Zielen durchs Zielfernrohr, Schießen und Videoaufzeichnung gleichzeitig möglich sind. Wir haben es ausgiebig getestet.

Aus RWJ 02/2016

Multi-Iris Brillen-Clip

Dieser sinnvolle Aufsatz macht aus einer Brille eine preiswerte Schießbrille. Irisblenden vergrößern die Schärfentiefe, d. h. den Entfernungsbereich, in dem man scharf sehen kann.

RWJ 02/2016: Redring-Flintenvisier

Mit der Flinte zielen

redring 2 quer

Anschlagsfehler spielen keine Rolle mehr – wo der rote Zielpunkt steht, schlägt die Schrot­garbe ein.

Rotpunktvisiere sind bei Drückjagdschützen beliebt – die kompakten Helfer ohne Vergrößerung lassen sich in beliebigem Augenabstand montieren und ermöglichen für schnelle Kugelschüsse beste Übersicht, da die Augen offen bleiben. Doch haben sie auch beim Schrotschuss Vorteile? Wir haben ein elektronisches Flintenvisier getestet.

RWJ 12/2015: Steadify

Schießstock am Gürtel

Die neuste Schießhilfe Steadify kann man am Gürtel mit sich tragen. Wir haben den kurzen Teleskop- Schießstock auf der Pirsch und bei einigen Drückjagden ausprobiert.

RWJ 11/2015: Blaser Overbarrel-Schalldämpfer

Übergestülpt

blaser-schalldaempfer 1 aufmacher

Im RWJ-Praxistest: Der Overbarrel-Schalldämpfer von Blaser - hier montiert am Lauf einer Blaser R8.

Schraubt man Schalldämpfer auf einen normalen Lauf, wird eine Jagdwaffe damit auf jeden Fall das Gegenteil von führig. Blasers neuer Schalldämpfer verspricht da Abhilfe. Der RWJ wollte wissen, was eine kurzläufige Büchse damit leistet.

RWJ 09/2015: Wilkamera Minox DTC 1000

Immer ein Auge im Revier

Mit Wildkameras lässt sich das Geschehen im Revier verfolgen, ohne selbst anwesend zu sein. Kann die Kamera sogar aufgenommene Bilder direkt per Mail oder SMS versenden, weiß man immer aktuell, was sich an interessanten Stellen im Revier abspielt. Wir haben die Minox DTC 1000 ein Jahr lang getestet.

 weiterlesen

RWJ 08/2015: Seek Thermal-Austeckmodul

Wärmebildkamera für Smartphones

Infrarot- oder IR-Kameras sind zur Wildbeobachtung bei Dunkelheit, kosten bislang allerdings vier- bis fünfstellige Beträge. Die US-Firma Seek Thermal bietet jetzt ein Aufsteckmodul für Smartphones, das thermische Unterschiede farblich sichtbar macht – wir haben es ausprobiert.

 weiterlesen

RWJ 07/2015: Leupold RX 1200i TBR

Ballistikrechner für die Hemdtasche

Laser-Entfernungsmesser gehören heute bei vielen Jägern zur ständigen Ausrüstung. Bei manchen Jagdreisen kann die Schussdistanz schnell weiter ausfallen – oft gibts nur eine Chance und ein Näherkommen ans Wild ist unmöglich. Leupolds neuer RX 1200i TBR zeigt nicht nur die Entfernung an, sondern errechnet auch den genauen Haltepunkt.

 weiterlesen

RWJ 05/2015: Vorn-Rucksack Deer

Geniales Gewehrtrage-System

Rucksäcke zum Transport der Ausrüstung sind praktisch und zur Auslands - jagd oft unentbehrlich. Richtig interessant werden sie mit integriertem Gewehrtragesystem. Beim Deer-Modell des norwegischen Herstellers Vorn lässt sich die Waffe sogar entnehmen, ohne den Rucksack abzusetzen. Wir haben es bei einer Wildnisjagd auf Herz und Nieren getestet.

 weiterlesen

RWJ 01/2015: Wildgalgen Apex Auto Click

Aufbrechen im Stehen - rückenschonend und sauber

aufbr 10 wildgalgen

Zusammenge­schoben im Transportsack nimmt der Wildgalgen nur wenig Platz ein.

Der RWJ hat den Wildgalgen Auto Click von APEX in den vergangenen Monaten im Revier getestet und ist von dem praktischen Helfer begeistert.

RWJ 09/2013: Mobil-Reiniger Nomad Aqua2go

Immer alles sauber

Wasser braucht man im Revier oft, viele Jäger haben einen Kanister im Jagdwagen. Noch effektiver ist es aber, mit Druck zu reinigen – etwa für verschmutzte Stiefel oder Wild mit nicht optimalem Schuss. Wir haben den mobilen Reiniger Nomad Aqua2go im Revier getestet.

RWJ 08/2013: Siemens Secure Ear

Knopf im Ohr

l1002525

Die beiden Inohr-Gehörschützer in der Aufbewahrungsbox. Rot für rechts, Blau für links.

Deutschlands führender Hersteller von Hörgeräten hat einen elektronischen Gehörschutz entwickelt, den man im Ohr trägt und der damit fast unsichtbar ist.

RWJ 06/2013: Work Sharp

Mini-Bandschleifer zum Messerschärfen

Das Foto zeigt den Mini-Bandschleifer Work Sharp.

Der Work Sharp ist ein Mini-Bandschleifer mit Klingenführung.
Foto: Norbert Klups

Professionelle Messermacher benutzen zum Schärfen ihrer Klingen gern Bandschleifer. Wir haben ein solches Gerät zum semi-professionellen Einsatz getestet.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.